Kommentar schreiben

Als Antwort auf Eintrag

Vielen fehlt Training und Erfahrung

Ich bin gestern um 16.20 Uhr vom Schweizer Ufer aus einhändig nach Gohren gefahren. Schwimmweste und Lifeline zweimal eingepickt muss bei solchen Verhältnissen eine Selbstverständlichkeit sein. Ausserdem braucht man ein Boot, das tatsächlich - und nicht nur im Prospket - einhandtauglich ist, was bedeutet, dass man auch zum Segelsetzen, Reffen und Bergen niemals das Ruder verlassen muss. Stärkste gemessene Bö = 44 kn, höchste erlebte Welle = 2,50 m. Es waren nicht viele Boote unterwegs, aber ich konnte eine Vielzahl von Fehlern feststellen. Nicht angelegte Sicherheitsausrüstung (!), viel zu viel Tuch, oder nur die Fock (was das Schiff bei solchen Böen natürlich extrem luvgierig macht), falscher Kurs (ich kann bei solchem Seegang nicht exakt quer zur Welle segeln, muss eben kreuzen), Raumschotkurs ohne Bullenstander, falscher Winkel zur Hafeneinfahrt, mit gesetzter Fock in die Hafeneinfahrt hinein (!), .... Nach 1,5 h hatte ich den See überquert, dabei hatte ich zu tun, trotz nur gefühlten 4 qm Segelfläche unter der Rumpfgeschwindigkeit zu bleiben. Im richtigen Winkel die Hafeneinfahrt anvisiert, und hinein. Ich empfehle, ein paar Mal eine spezielle Schwerwetterausbildung z.B. auf der Nordsee zu absolvieren. Und ansonsten, und wenn ihr nicht zu 100,0% sicher seid, was ihr da tut: Bleibt im Hafen! Eine 90er Sturmwarnung sollte immer todernst genommen werden.

Bitte beachten Sie:
Zu jedem Kommentar muss ein Vor- und Nachname sowie eine gültige E-Mail-Adresse angegeben werden.
Ist dies nicht der Fall, wir Ihr Beitrag von uns gelöscht. Außerdem behalten wir uns vor, bei Nichteinhaltung unserer Netiquette (Beleidigung, Geschäftsschädigung, Diskriminierung, Diffamierung, Mehrfacheintragungen, Copyrightverstöße, Werbung u.ä.)  Ihren Beitrag zu kürzen oder zu löschen.
Mehr Infos finden Sie hier.

Ihr Kommentar



Ihre Daten

Hinweis: Ihre eMail-Adresse wird auf der Website nicht angezeigt.


Optionen

Ich möchte nicht, dass dieser Kommentar auf der Website angezeigt wird, sondern dass er nur an den zuständigen Redakteur weitergeleitet wird.

Ich möchte gerne eine Benachrichtigung per email erhalten, wenn jemand auf meinen Eintrag antwortet.

Sicherheitsabfrage
CAPTCHA

Warum?


Hinweis

Bitte beachten Sie das wir Werbung oder Beleidungen unverzüglich löschen.