Segler vom Bodensee beim „World O’pen Cup 2011 in Ascona

openbic

Konstanz, 11.08.2011

Vom 28. bis zum 31. Juli fand Im Schweizer Ascona der World O’pen Cup 2011 statt.

135 Teilnehmer aus 9 Nationen trafen sich zum internationalen Wettkampf am Ufer des Lago Maggiore um sich in der noch jungen O’pen BIC-Klasse zu messen. Das „Team Germany“ bestand aus 23 Seglern, 8 davon vom Bodensee. Gesegelt wurden 8 Läufe an 3 Tagen. Nachdem der Wind nicht zur Regatta kam mussten die Boote zu Beginn erst einmal zum Wind, sprich aufs freie Wasser, geschleppt werden. Obwohl auch dort nur mäßige Windverhältnisse (2-3 Beaufort) herrschten, lieferten sich die Regattateilnehmer an den Wendemarken spannende Duelle. Sieger in der Klasse U12 wurde Geronimo Nores aus den USA, gefolgt vom Schweizer Florian van Roomen und Yoshihiro Hanada aus Japan. In der U15 Klasse gewann Brice Yrieix aus Frankreich, gefolgt von Koji Kiuchi aus Japan und Lorenzo Rossi aus Italien. Beste deutsche Teilnehmer in der Klasse U15 waren Patrick Ruess vom SV Staad auf Platz 18 sowie in der Klasse U12 Luca Mayer vom Konstanzer Yachtclub auf Platz 6, Jill Paland vom SKS-Team Scheppen auf Platz 7 und Luca Schneider vom Yachtclub Radolfzell auf Platz 10. Etwas abgeschlagen landeten in der Klasse U15 Firmin Tritthardt (Yachtclub Radolfzell) auf Platz 33, Julia Ruess (SV Staad) auf Platz 42, Carola Hahn (Yachtclub Radolfzell) auf Platz 48 und Vincent Wilpert (Yachtclub Radolfzell) auf Platz 72. In der Klasse U12 erreichte Fee Tritthard (Yachtclub Radolfzell) lediglich noch Platz 28. Begleitet wurde die sportliche Veranstaltung mit einem geselligen Rahmenprogramm. Die Teams feierten am Freitag mit einer gemeinsamen Pasta-Party ihre Erfolge und waren am Samstag vom Veranstalter, dem Ascona Yacht Club, zum „Event Dinner“ geladen.

Weitere Informationen unter www.ycas.ch, www.openbic.com und www.openbic-kv.de

Peter Arweiler

IBN testen