Segler mussten diesmal rudern

Starkwindwarnung machte bei Opti-Regatta Teilung in zwei Gruppen nötig

Barrediesle

Konstanz, 20.07.2011 von IBN

Das war für die Opti-Seglerinnen und –Segler schon etwas ungewöhnlich: Rudern statt Segeln! Doch bei der Regatta des Konstanzer Yacht Club gab es keine andere Wahl. Die Starkwindwarnung machte ein verantwortungsvolles Handeln nötig. Auch wenn es natürlich einiges Murren gab, fügte man sich in sein Schicksal, und auch die „Ruderer“ hatten schliesslich Spass an ihrem feuchten Vergnügen: der Fontaine an der Seestrasse, die sie ständig berieselte. Entsprechend wurden sie natürlich von ihren Fans am Ufer – überwiegend Eltern – angefeuert und zu Höchstleistungen getrieben. Die Nase vorn hatten schliesslich Anton Steffan und Luis Schaubhut vom Segelverein Staad.

Klein aber fein war das Feld der auf dem stürmischen See gestarteten Jollen. Die sieben Teilnehmer zeigten bei diesen extremen Windverhältnissen, wie man halst oder wendet oder die Jolle durch entsprechendes Austarieren des Gewichts beschleunigt. Ganz klar vorne Caroline Schrimper vor ihrem Bruder Felix und dicht gefolgt von Luca Mayer (alle KYC). Aber auch alle anderen verdienen ein grosses Lob.
   
Die Siegerehrung entschädigte dann alle für die erlittenen Strapazen. Urkunden, Pokale und das obligatorische „Frichtle“ liessen die Augen aufleuchten und die nächste Regatta ins Auge fassen. Dank auch an Ursel Margraf, die unermüdliche Sponsorin der Opti-Segler.
 
Ergebnisse der Rudergruppe: 1.Anton Steffan und Luis Schaubhut (Segelverein Staad); 2.Carla Mädel und Jannik M. (KYC); 3.Viktoria Reckling, Paula und Joana Dellit (KYC); 4.Rebecca und Lorenz Stoll (KYC); 5. Pia Witte und Peer Mangold (KYC); 6.Tim Stricker und Timon Huber (KYC); 7. Leons Dransfeld und Xaver Ross (KYC).
Ergebnisse „Gold Fleet“(Segeln): 1.Carolin Schrimper (KYC); 1.Felix Schrimper (KYC); 3.Luca Mayer (KYC); 4.Boris Geray (KYC):