Seemooser Opti-Pokal

66 Nachwuchssegler kommen zum WYC

opti

Friedrichshafen, 22.06.2022 von IBN

Am kommenden Wochenende (25. und 26. Juni) wird der „Seemooser Opti-Pokal“ des Württembergischen Yacht-Clubs (WYC) stattfinden. Insgesamt 66 Nachwuchsseglerinnen und -segler aus allen drei Bodensee-Anliegerstaaten werden mit ihren Optis in Seemoos erwartet, einige mehr als im vorigen Jahr.

Wettfahrtleiter Felix Diesch wird die 8- bis 15-jährigen Segler am Samstag gegen elf Uhr zum ersten Mal auf die Regattabahn schicken, wenn ausreichend Wind weht. Fünf Wettfahrten sind ausgeschrieben. „Wir haben ein ganz junges Team auf dem Wasser zusammengestellt“, sagt WYC-Regattaobmann Christian Severens über die Wettfahrtleitung. Beide Startgruppen segeln nacheinander auf einer Bahn. 

In der Gruppe A (29 Boote) der leistungsstärkeren Optimisten-Segler wird es auf jeden Fall einen neuen Sieger geben, da Vorjahressiegerin Anne-Maria Bachschmid (WYC) in den 29er umgestiegen ist und gerade bei der Kieler Woche segelt. Mit Spannung wird auf das Abschneiden von Elias Benz (WYC) geschaut, der voriges Jahr Zweiter in der Gruppe B war, teilt der Veranstalter mit. Auch die beiden Erstplatzierten der baden-württembergischen Rangliste, Elisabeth Niedermeier und Chloe Goyarzu (beide WYC) stehen auf der Starterliste. In der Gruppe B (37 Teilnehmer) will Yannic Krotz (SMC Überlingen) seinen Sieg vom Vorjahr verteidigen. 

Auch wenn er einhand gesegelt wird, so schmähen manche den Optimisten als „Dreimann-Boot“: Ein Segler, ein Elternteil und ein Trainer, schreibt der WYC abschließend in der Pressemitteilung. „Wir haben diesmal ein Betreuerboot auf dem Wasser für alle, die nicht mit Coach kommen“, so Severens. So sei vorgesorgt, dass alle einen Ansprechpartner auf dem Wasser haben, wenn es um den Nachschub an Wasser oder Brotzeit oder kleine Hilfestellungen am Boot gehe.