Montfort-Cup – geglückter Start in die Regattasaison

YCL

Langenargen, 06.06.2022 von IBN

Am letzten Mai-Wochenende nahmen 34 Boote am 39. Montfort-Cup teil. Die dreitägige Regatta gilt für viele Segler als Start in die Regattasaison, teilt der Yacht Club Langenargen (YCL) als Veranstalter mit.

 Ausbleibender Wind erforderte gleich zu Beginn die Geduld aller Beteiligten. Erst als die notwenigen vier Knoten Windgeschwindigkeit gemessen wurden, konnte die Wettfahrtleitung das Startsignal geben. Bereits kurz nachdem die "Wild Lady" mit Steuermann Wolfgang Palm als erstes Schiff die Wendemarke umrundet hatte, erfolgte jedoch bereits der erste Abbruch mangels Wind. Schließlich konnten zwei Wettfahrten am ersten Regattatag gesegelt werden.

Dafür zeigte sich der Bodensee am zweiten Tag mit feinstem Champagnerwetter von seiner allerbesten Seite, so der YCL. Sonnenschein und erfreuliche Windverhältnisse sorgten für optimale Segelbedingungen und ermöglichten fünf Wettfahrtdurchgänge. Insgesamt konnten acht erfolgreiche Wettfahrten an den drei Tagen des Montfort Cup auf zwei Bahnen gesegelt werden.

In der Gesamtwertung segelte die "Filius 3" mit Steuermann Alex Hösch vom Bregenzer Segelclub auf den Ersten Platz. Die "QI" mit Steuermann Donat Frank vom Segel- und Yachtclub Herrliberg (CH) belegte den Zweiten Platz und die "Magic Lady" mit Steuermann Stefan Rausch vom Lindauer Seglerclub erreichten Platz Drei.   

Die Sieger in den einzelnen Klassen waren in ORC 1: Stefan Rausch (LSC) auf "Magic Lady", ORC 2: Alex Hösch (BSC) auf "Filius 3", ORC Sportboote:Clemens Wiedemann (LSC) auf "Maitresse", X-99: Oliver Hund (YCI) auf "Equis", Longtze: Donat Frank (SYH) auf "QI" vom SYH.