VARIANTA 44 feiert Premiere

Nach dem Einsteigerboot Varianta 18, der Ex-Rotkäppchen, hat jetzt die V 44 Premiere.

28.10.2010 von IBN

Die Varianta 44, immerhin mit mehr als 12 Metern Länge eine ausgewachsene Yacht, lässt sich nur über das Internet kaufen. Händler gibt es nur als Point of Sails, an denen der Interessent das Boot anschauen und zum Probesegeln chartern kann. Das Konzept hinter der neuen Varianta heißt Reduktion: Alles was dran ist, ist gut und reicht aus. Sie kann segeln, man kann mit 10 Personen darauf schlafen, man kann kochen, Spaß haben, Parties feiern.

Yachtsegeln ist konservativ. Dunkle Mahagoni Kajüten, teuerste Yachtelektronik, automatische Systeme, Aufrollsegel bestimmen die Ausrüstung einer Yacht seit Jahren. All das macht ein Produkt teuer. Nicht bei der Varianta! Da gibt es keinen Kühlschrank mit Tiefkühlfach, sondern transportable Kühlboxen, die Zuhause beladen und in die Pantry gesteckt werden. Statt Rollsegel werden Stagreiter verwendet, was das Segel sogar effektiver macht. Statt Mahagoni pflegeleichte Oberflächen. Die Basisvarianta kostet keine 100. 000 Euro! Inklusive Segel, Decksausrüstung, Matratzen und allem was man zum Segeln und dem Bordleben braucht. Die Werft bietet ein paar Extras, wie etwa eine Landstromversorgung, an. Ein Billigboot? Oder doch kein Billigboot? Das wird sich zeigen.