„Es hat nicht sollen sein“

Konstanzer Yacht Club und BYC Überlingen steigen in die Zweite Liga ab

dbsl

Berlin, 26.10.2021

Während das Team von One Kiel beim Finale der Deutschen Segel Bundesliga am Wochenende (21.-23.10.) auf dem Berliner Wannsee erneut mit einem ersten Platz souverän die Tabellenführung verteidigte, ordneten sich die Segler des BYC Überlingen mit dem zwölften Platz auf Rang 15 und die Konstanzer Segler mit dem 15. Platz in in der Gesamtrangliste auf Rang 17 ein und treten daher in der kommenden Saison wieder in der Zweiten Liga an. Die Crew des SMC Überlingen konnte diesem Schicksal mit nur sieben Punkten Vorsprung knapp entgehen und findet sich auf Platz 12 der Gesamtrangliste wieder. Der WYC verbesserte sich nochmal um einen Platz auf den vierten Rang in der

Wie der Konstanzer Ycht Club mitteilt, hielt Steuermann Tino Ellegast fest, dass esknapp, aber berechtigt gewesen sei. „Ist das bitter?“, sei er gefragt worden.  „Na ja, schon,“ meinte er, „aber wir haben uns auch einfach ein Tick mehr Fehler erlaubt, als es sein dürfte. Eine Eieruhr im Gennacker beispielsweise kostet in diesem Feld sofort drei Plätze auch wenn es dann schnell entwirrt ist“. 

Und nächstes Jahr? „Man braucht gerade auch Niederlagen um zu wachsen“, so Tino Ellegast „und wir haben derzeit richtig tolle Segler im Nachwuchs. Wir haben uns vorgenommen, ab April konsequent jeden Freitag mit unseren jungen Seglern und den benachbarten Clubs Regattatrainings zu veranstalten, um mehr Erfahrung und mehr Wassertage zu haben.“ 

In einer Mitteilung des BYC Überlingen resümiert Teammanager Matthias Steidle: „Es waren schwere Bedingungen, bei denen wir uns gar nicht schlecht verkauft haben. Umso bitterer ist es natürlich, dass in Berlin ein Punkt in der Endabrechnung zum Klassenerhalt gefehlt hat.“