29er- und Laser-Segler erfolgreich bei Deutschen Meisterschaften

s

Friedrichshafen, 07.10.2021 von IBN

Zwei Bronze-Medaillen und einige Top-Ten-Platzierungen brachten die baden-württembergischen Kader-Segler und -Seglerinnen in den letzten Tagen mit an den Bodensee.

Vom ersten bis fünften Oktober starteten bei der Internationalen Deutschen Jugendmeisterschaft (IDJM) auf dem Berliner Wannsee insgesamt 62 Teams im 29er, teilt Peter Ganzert, Trainer des Landes-Segler-Verbandes BW mit. Fünf Teams aus Baden-Württemberg starteten demnach mit anderen deutschen Teams und kämpften gegen weitere Boote aus Europa um die Platzierungen. Nach acht Rennen in vier Tagen freuten sich Lukas Goyarzu (Friedrichshafen, Württembergischer YC) und sein Vorschoter Frederic Steuerer (Augsburger SC) über die Bronze-Medaille in der offiziellen U-17 Wertung und ihren großartigen Gesamtrang vier. Platz sechs in der U-17 Wertung errangen die 14-jährige Sophie Schneider und ihr Teampartner Finn Meichle (beide Württembergischer YC). Zwischenzeitlich lagen beide sogar noch besser im Rennen, doch ein Knoten im Gennaker im letzten IDJM-Lauf warf sie um vier Ränge in der Gesamtwertung zurück. Für alle baden-württembergischen Teams steht nun noch die Europameisterschaft Ende Oktober auf dem Gardasee an, wo sie erneut von Trainer Marc Schulz betreut werden. 

Bei den Deutschen Meisterschaften der Laserklasse auf dem Starnberger See, ersegelte sich Elias Fauser (Konstanzer YC) die zweite Bronzemedaille. Im Feld der 50 Boote, ebenfalls mit europäischer Beteiligung, konnte er sich nach sieben spannenden Läufen zunächst wenig über seine erste Meisterschafts-Medaille freuen, lag er doch vor dem ersten Start am letzten Regattatag noch in Führung. Am Ende überwog bei ihm dann aber doch die Freude über die gute Platzierung und seine sichtbare Leistungssteigerung im Vergleich zum Vorjahr (Rang 10). Amy Heller (SC Öhningen) freute sich ebenfalls: die 15-Jährige wurde Achte in der Gesamtwertung (28 Starterinnen) und erreichte Rang fünf in der offiziellen U-19 Wertung. Und in der U-22 Wertung des DSV bedeutete dies immerhin Platz sechs. Für die Lasersegler und -seglerinnen geht’s mit ihrem Trainer Peter Ganzert in wenigen Tagen nun noch zur Deutschen Jugendmeisterschaft auf dem Ammersee.