Erfolgreiche Bodensee-Lasersegler bei Deutschen Meisterschaften

laser

Tutzing, 05.10.2021 von IBN

Vom 29.September bis 03. Oktober fanden in Tutzing, am Starnberger See die Deutschen Meisterschaften der Laser-Klassenvereinigung ILCA statt. Aus der Not heraus wurde zudem die Deutsche Meisterschaft für Segler ab 35 Jahre, die bereits im Juni am Sopesee in Nordrhein-Westfahlen hätte stattfinden sollen, mit einer seperaten Rangliste in die Veranstaltung integriert. Die Bodenseesegler glänzten in allen Wertungen.

Peter Nietsch vom Konstanzer MRV ging mit seinem Laser Radial an den Start und berichtet, dass sich die Segler an den ersten beiden der vier angesetzten Segeltage wegen einer anhaltenden Flaute zum auf ihren Booten in der warmen Sonne ausspannen konnten. Nach drei Wettfahrten bei leichtem östlichem Wind am dritten Tag ermöglichte demnach der der lang erwartete
schöne "Hängewind" aus Süd am vierften Tag mit schöner Welle vier weitere Wettfahrten.

Auf dem Laser Standard (ILCA 7)  belegte Julian Elstner von der SG Überlingen in der "Apprentice"-Wertung (35-45
Jahre)  den dritten Platz und steht in der Gesamtwertung auf Rang 48 von 57.

Bei den Laser Radial (ILCA 6) startenen insgesamt 51 Boote. Nietsch belgte bei den Grandmastern (55-65 Jahre) den ersten Platz und steht in der Gesamtrangliste auf Platz 33. Bei den "Great Grand Masters" belegte Peter Kraus vom BYC Überlingen den zweiten Platz und steht auf der Gesamtrangliste auf Platz 30. Willi Rahmig vom SV Staad kam auf den dritten Platz und belegte über alles Platz 37. Bei den "Legenden" (über 75) belegte Sepp Maurer von der SG Überlingen den zweiten Platz und steht in der Gesamtrangliste auf Platz 32.