WYC-Team ist für den Wannsee gut vorbereitet

WYC

Friedrichshafen, 02.08.2021 von IBN

Am kommenden Wochenende (6.-8. August) wird der vierte „Spieltag“ der Ersten Segel-Bundesliga auf dem Wannsee in Berlin stattfinden. Für den Württembergischen Yacht-Club (WYC) werden Dennis und Kevin Mehlig, Yannick Hafner und Oliver Munz starten.

 Ob Bodensee oder Wannsee - beide Revier sind für ihre schwierigem Windverhältnisse bekannt. Dass sie damit gut zurecht kommen, hatten Dennis Mehlig und sein Team mit dem zweiten Platz beim Saison-Auftakt in Überlingen gezeigt. Beim vierten Liga-Event der Saison wird er in Berlin mit Kevin Mehlig (Trimm), Yannick Hafner (Taktik) und Oliver Munz (Vorschiff) antreten, teilt der Club mit.  „Das Hauptstadtsegeln am Wannsee liegt uns. Wir hatten in den vergangenen Jahren immer wieder Top-Five-Platzierungen am Wannsee. Wenn wir dieses Mal einen guten Lauf erwischen und das Glück auf unserer Seite ist, ist das Treppchen auf jeden Fall drin“, zeigt sich Steuermann Dennis Mehlig nach dem Training am Wochenende am Bodensee zuversichtlich. 

„Viele Liga-Teams nerven leichte und drehende Winde. Uns motiviert es, weil wir unsere Stärken bei diese Bedingungen kennen.“ Für die Gesamtplatzierung ist das Event zur Mitte der Saison sehr wichtig. „Für ein Top-Ergebnis am Jahresende können wir uns mit einer guten Platzierung in Berlin oben in der Tabelle behaupten“, blickt Mehlig auf die Tabelle, in der der WYC nur einen Punkt Rückstand auf Rang drei hat.

„Wir haben diese Wochenende nochmal bei leichten, drehenden Winden mit den Liga-Teams aus Konstanz und Überlingen trainiert. In Berlin erwarten wir ähnliche Verhältnisse und sind gut vorbereitet“, meint auch Taktiker Yannick Hafner, der mit Dennis Mehlig schon voriges Jahr zwei Mal auf dem Wannsee segelte. „Wir drücken dem Team in Berlin die Daumen. Die Jungs sind erfahren und auch mit schwierigen Windbedingungen können sie gut umgehen“, ist Team-Manager Klaus Diesch überzeugt.