Motorbootführer mit zwei Promille unterwegs

Wangen, 30.06.2021

Am vergangenen Wochenende (27.06.) fiel der Besatzung der Wasserschutzpolizeistation Konstanz im Rahmen einer Streifenfahrt auf dem Untersee östlich des Bojenfelds des Campingplatzes Wangen ein sehr rasant fahrendes Motorboot auf. Wie die Polizei mitteilt, habe der Bootsführer stark beschleunigt und sei dann mit nur circa 30 bis 40 Metern Uferabstand in Gleitfahrt unterwegs gewesen, ehe er kurz vor dem Liegeplatz in Öhningen einer Kontrolle unterzogen wurde.

Dabei stellten die Beamten bei dem 50-jährigen Bootsführer starken Atemalkoholgeruch, sowie körperliche und sprachliche Ausfallerscheinungen fest. Eine anschließende Blutentnahme ergab einen Wert von zwei Promille, weshalb der Mann nun mit einer Starfanzeige zu rechnen habe.

Motorboote vor Wangen

Immer wieder zu sehen, dass Motorboote mit Vollgas durch die Flachwasserzone, also zwischen Strandbad Wangen und Seezeichen 9, mit viel zu geringem Uferabstand brettern. Dort sind viele Schwimmer auch außerhalb des Strandbads unterwegs.
Darüber hinaus kommt es gerade an der Engstelle vor Wangen durch hohes Verkehrsaufkommen und nicht angepasster Geschwindigkeit zu gefährlichen Situationen mit Motorbootfahrern. Entsprechende Kontrollen seitens der Wasserschutzpolizei wären hier notwendig und wünschenswert.
Hartmut Simon am 30.06.2021 10:47:35
Kommentare dieses Artikels als Feed