Bodenseeschiff als Impfzentrum

Frauenfeld, 14.01.2021 von IBN

Im Kampf gegen die Covid 19-Pandemie nimmt das erste kantonale Impfzentrum in Frauenfeld heute (14.01.) den regulären Betrieb auf. Wie der Kanton Thurgau mitteilt, stehe ab dem zweiten Februar die "MS Thurgau" der Schweizerischen Bodensee Schifffahrt (SBS AG) als weiteres Impfzentrum zur Verfügung.

Das Schiff werde in den Häfen Kreuzlingen, Romanshorn und Arbion anlegen, damit sich die Bevölkerung dort impfen lassen könne. Durch die Installation eines Impfzentrums auf einem Schiff verspricht sich die zuständige Arbeitsgruppe den Vorteil, mit  mit einer Infrastruktur mehrere Städte bedienen zu können. Außerdem seien die Schiffsanlegestellen jeweils sehr zentral in Bahnhofsnähe und bei verfügbaren Parkplätzen gelegen. 

Vorerst werden im Kanton Thurgau jedoch nur Risikopersonen geimpft, also  "Personen, die über 75-jährig sind, sowie Personen mit schweren chronischen Krankheiten, die das höchste Risiko für einen schweren Verlauf bei Covid-19 haben." präzisiert Kantonsärztin Agnes Burkhalter. "Alle anderen bitten wir um Geduld." Weitere informationen zur Covid-19 Impfung im Kanton Thurgau sind auf der Homepage des Amts für Gesundheit zu finden.