Gewässerverunreinigung durch Hydrauliköl

15.12.2020

Am 14.12. gegen 14.00 Uhr riss bei Ausbaggerungsarbeiten beim Thalbach in Hard ein Hydraulikschlauch eines LKW-Kranes, wie die Polizeiinspektion Hard mitteilt.

Es trat eine unbestimmte Menge Hydrauliköl aus, das in den Bodensee floss. Die Verschmutzung breitete sich auf ca. 500 m² aus.

Die Feuerwehren der Stadt Bregenz und Gemeinde Hard konnten die Verschmutzung beseitigen. Es waren zwei Fahrzeuge der Feuerwehr Bregenz mit zehn Mann, ein Boot der Feuerwehr Hard mit sechs Mann, sowie vier Beamte der Bundespolizei im Einsatz.

IBN testen