Die Sail Training Association Germany trauert um Jochen Garrn

Jochen Garrn

Hamburg, 08.12.2020

Die „Deutsche Sailtraining Association“ (S.T.A.G.) trauert um ihr langjähriges Präsidiums – und Ehrenmitglied Jochen Garrn.

Die Seefahrt bestimmte sein Leben. Die traditionelle Segelschifffahrt in Theorie und Praxis war seine Leidenschaft bis er nun nach mehr als 48 000 Seemeilen auf dem Großsegler Alexander von Humboldt und fast unzähligen Törns auf anderen Traditionsseglern am 4. Dezember an seinem Wohnort Preetz auf seine letzte Reise ging.

Als Mitglied des Rates war ihm die erfolgreiche Erarbeitung von Ausbildungsrichtlinien für die Besatzungen deutscher Traditionssegler mehr als eine Herzensangelegenheit. Dabei konnte er sein umfassendes Wissen über die Arbeit auf traditionellen Segelschulschiffen vieler Nationen einbringen, das er sich während seiner beruflichen Laufbahn angeeignet hatte. Dieses nicht nur theoretische Wissen, verbunden mit handwerklichem Können erfolgreich weitergegeben zu haben gehört zu seinen bleibenden Verdiensten. Dank seines Humors, der Menschlichkeit und Geduld waren die von ihm ins Leben gerufene Seminare über traditionelle Seemannschaft stets mehr als „ausgebucht“, sind die weit über tausend jugendlichen Absolventen stolz auf das Gelernte das sie auf ihren Schiffen heraushebt. Jugendliche für das Segeln auf traditionellen Segelschiffen zu begeistern – das war die Aufgabe für die der 1934 in Hamburg geborene Jochen Garrn „brannte“.

Dafür steht auch der von ihm 2018 gestiftete „Wanderpreis für gute Seemannschaft“, ein historischer Kompass aus dem Jahr 1880. Mit diesem Preis ehrt die S.T.A.G. jedes Jahr Personen, die sich besonders für das gemeinschaftliche Segeln Jugendlicher und gute Seemannschaft eingesetzt haben. 

Nicht nur dank seiner beiden Bücher über „Seemannschaft auf Traditionsseglern“, die zu Standardwerken wurden, hatte sich Jochen Garrn einen Ruf erworben, der weit über den Bereich der „S.T.A.G.“ hinausgeht.

Die international wirkende Organisation „Sail Training International“ würdigte seine Verdienste und zeichnete ihn 2014 als ersten Deutschen mit dem Titel „Sail Trainer of the Year“ als weltbesten Sailtrainer aus.

Seine Erfahrungen, Geduld und uneigennütziges Engagement werden fehlen. Die S.T.A.G. hat mit ihrem Präsidiums - und Ehrenmitglied einen äußerst kompetenten Ausbilder der alten Schule, einen guten Freund und Förderer der traditionellen Segelschifffahrt verloren. Alle Mitglieder bleiben ihm in Dankbarkeit und ehrendem Andenken verbunden.

Optionen

Bilder (1)

Ähnliche Artikel

IBN testen