Abstimmung über Zusammenarbeit mit Boatpark verschoben

27.11.2020

Nachdem der Bodensee Seglertag wegen der Pandemielage nicht als Präsenzveranstaltung stattfinden konnte, sollte über die Zusammenarbeit des Verbands mit dem Schweizer Gastplatzapp-Anbieter „Boatpark“ schriftlich abgestimmt werden. Diese Abstimmung wurde jetzt ebenfalls vertagt.

Es bestünde in dieser Sache noch „erheblicher Diskussionsbedarf“, erklärt Präsident Klaus Peter Reiser diese Entscheidung. Und vielleicht ließen sich diese Vorbehalte auch gar nicht ausräumen.

Reiser hofft auf die Möglichkeit einer Präsenzveranstaltung im Spätwinter oder Frühjahr, wo dieses Thema dann entsprechend diskutiert werden kann. 

Danke für die vielen positiven Reaktionen!

Wir vom Boatpark Team danken dem Bodensee-Seglerverband und insbesondere der Arbeitsgruppe Digitalisierung unter der Leitung von Vizepräsident Theo Naef für die konstruktive Zusammenarbeit. Wir danken auch den Präsidenten der Segelclubs um den Bodensee für Ihr Interesse anlässlich der verschiedenen App-Präsentationen. Die Boatpark-App ist seit 2019 weltweit operativ und ausgereift.

Wir begrüssen den Entscheid des Vorstandes des BSVb, die digitale Gästeplatz-Bewirtschaftung an einer Versammlung mit physischer Präsenz im ersten Quartal 2021 zu diskutieren und abzustimmen. Die App-Präsentationen im November waren trotz mehrheitlich positiven Reaktionen reine Informationsanlässe und keine formelle Abstimmung. Die Einladung mit Traktanden dürften rechtzeitig vom BSVb-Präsidium folgen. Somit werden alle demokratischen Prinzipien erfüllt.

Die positiven Reaktionen auf Boatpark-App in den Medien und an der Interboot haben offensichtlich weitere Entwickler*innen auf den Plan gerufen. Wir von Boatpark stellen uns gerne einem fairen und sachlichen Leistungs- und Preisvergleich. Das dürfte jedoch schwierig werden, wenn Beurteilungen nur auf Versprechungen von noch nicht existierenden Apps beruhen. Boatpark hat den langfristigen Betrieb über eine Aktiengesellschaft mit solider Finanzierung sichergestellt. Wir möchten an dieser Stelle auch Gerüchten entgegentreten und stellen klar, dass niemand aus dem BSVb an Boatpark AG beteiligt ist. Solche Behauptungen sollen offenbar integre und gradlinige Amtsträger in Misskredit bringen.

Was uns motiviert ist unsere Verpflichtung gegenüber der grossen Boatpark-Community. Wir möchten mit einer guten Lösung für eine Verbesserung der Gästeplatz-Situation am Bodensee beitragen.

Andy Wyss und Peter Wiedl
Peter Wiedl am 30.11.2020 17:25:58
Kommentare dieses Artikels als Feed