Der österreichische Jugendmeister kommt aus Hard

Jugendmeister

Hard, 21.09.2020 von IBN

Am vergangenen Wochenende wurde die Österreichische Jugendmeisterschaft der Optimisten nach Verschiebung beim SC Traunkirchen am Traunsee neu ausgetragen. Aus Vorarlberger Sicht war sie ein voller Erfolg, denn David Rohde vom YC Hard holte den Titel an den Bodensee.

Seit vielen Jahren zähle David Rohde zu den großen Talenten des Vorarlberger Landes Segel Verband. Schon seine drei älteren Brüder seien als erfolgreiche Segler  teilweise bei Welt- und Europameisterschaften für Vorarlberg im Einsatz gewesen. Auch David Rohde hat bereits 2019 bei der Weltmeisterschaft der Optimisten in English Harbour auf der karibischen Insel Antigua teilgenommen, wie Michael Sagmerister, der Pressesprecher des Vorarlberger Segel-Verbandes mitteilt. 

Die letzten drei Regatten in Österreich, von denen David Rohde zwei gewann und einmal den zweiten Platz einnahm, gaben ihm demnach ordentlich Selbstvertrauen und machten ihn am vergangenen Wochenende bei den Jugendmeisterschaften zum klaren Favoriten. Mit insgesamt fünf ersten Plätzen in der Wertung und einem dritten Platz als Streicher führte er souverän das Feld der 68 Teilnehmer an und kürte sich so zum österreichischen Jugendmeister im Optimisten. 

Auch die anderen Erfolge der Vorarlberger Segler können sich sehen lassen: Antonia Senger-Weiss vom YC Bregenz ersegelte in ihrer ersten richtigen Saison mit allen Schwerpunktregatten den 17. Platz und Florian Mehser vom Bregenzer SC den 21. Platz. Mit der Silber- und Bronzemedaille der Vorarlberger 29er Mannschaften ist die Ausbeute des Vorarlberger Landes Segelverband bei den diesjährigen österreichischen Jugendmeisterschaften höchst erfolgreich, so Sagmeister.