Landesmeister in Bregenz gekürt

sieger

Bregenz, 14.09.2020 von IBN

Traditionell findet im YC Bregenz am zweiten Septemberwochenende die internationale Landesmeisterschaft der Optimisten und 420er, und dieses Jahr auch erstmals der 29er, statt. Für den Vorarlberger Optimistensegler David Rohde vom YC Hard war es auch die Generalprobe für die Jugendmeisterschaft am kommenden Wochenende, welche er mit Bravour bestand.

Wie der Pressereferent des Vorarlberger Lands-Segel-Verbandes, Michael Sagmeister erklärt, folgt der Regattakalender der österreichischen Jugendsegler seit Jahrzehnten einem festen "Uhrwerk". Gestartet wird an Ostern in Slowenien, geendet wird im Oktober am Gardasee. Dazwischen verteilen sich dutzende Regatten im In- und Ausland, an denen die Segler der unterschiedlichen Leistungsgruppen teilnehmen. Die Covid-19 Pandemie machte diesem Regelwerk einen Strich durch die Rechnung, die internationale Landesmeisterschaft der Optimisten im Yacht Club Bregenz, welche gleichzeitig als Schwerpunktregatta und als Regatta für die Bodenseemeisterschaft gewertet wird, konnte am vergangenen Wochenende  jedoch durchgeführt werden.

Trotz wenig Wind brachte man doch drei Wettfahrten zustande und konnte so auch eine Landesmeisterschaftswertung durchführen. In der Gesamtwertung konnte David Rohde vom Yacht Club Hard souverän alle drei Wettfahrten für sich entscheiden und deklassierte die Konkurrenz nahezu. Beinahe 50 Meter Vorsprung bei jedem Zieleinlauf sicherte ihm nicht nur den Landesmeistertitel, sondern auch eine ordentliche Portion Selbstvertrauen für die Jugendmeisterschaften der Optimisten am kommenden Wochenende am Traunsee. Die erste Austragung konnte aufgrund von zu wenig Wettfahrten nicht in die Wertung mit aufgenommen werden.

 Die Plätze zwei und drei in der Landesmeisterschaftswertung gingen an Florian Mehser vom Bregenzer SC und Maximilian Ganthaler vom YC Bregenz. In der U12 Wertung gab es einen dreifachen Erfolg für den YC Bregenz. Antonia Senger-Weiss ist die neue Landesmeisterin, gefolgt von Anna Deuring und Nicolaus Senger-Weiss. Das gesamte Team des Vorarlberger Landes Segler Verbandes wird am kommenden Wochenende auch bei der Jugendmeisterschaft starten.