Fast 70 Nachwuchssegler am Start

Seemooser Optis

Friedrichshafen, 08.09.2020

Für den „Seemooser Opti-Pokal“ hat der Württembergische Yacht-Club einen neuen Termin gefunden: Kommendes Wochenende (12. und 13. September) werden 33 junge Teilnehmer in der Gruppe A (fortgeschrittene Regattasegler) mit ihren Optimisten-Jollen und 35 in der Gruppe B erwartet.

In der Gruppe A steht Vorjahressieger Moritz Wagner vom Starnberger See auf der Meldeliste und gilt natürlich als Favorit. Auch zwei Seglerinnen vom Podium der Gruppe B im vorigen Jahr, Annelie Dorau (YC Radolfzell) und Jana Schneider (WYC), gehen bei den „A’lern“ an den Start. Viele Spitzensegler indes haben inzwischen aus der Jüngstenklasse in andere Jugendboote gewechselt – im Optimist-Dinghy liegt die Altersgrenze bei 15 Jahren. Ausgeschrieben sind in beiden Gruppen fünf Wettfahrten, die Felix Diesch leiten wird. 

Der WYC schickt insgesamt 15 Nachwuchssegler ins Rennen, sieben Starter in Gruppe A, acht in Gruppe B. Ursprünglich war die Optimisten-Regatta schon im Mai geplant - musste aber Corona-bedingt verschoben werden. „Wir sind froh, dass wir in unserem Terminkalender noch eine Lücke für den Ersatztermin gefunden haben. Das Regattaprogramm für die Nachwuchssegler ist dieses Jahr ja doch sehr eingeschränkt. Aber Wettfahrten auf dem Wasser – in Einhandjollen wie dem Optimist sowieso –  sind problemlos auch in der jetzigen Situation möglich. An Land ist das Rahmenprogramm entsprechend reduziert und wir legen großen Wert darauf, dass die Auflagen eingehalten werden“, erläutert WYC-Regattaobmann Christian Severens. „Mein Dank gilt jetzt schon allen Helfern im WYC, die bei der doch etwas komplexeren und kurzfristig terminierten Organisation an Land und auf dem Wasser mitwirken!“