Interboot zeigt ein breites Einsteigerangebot an Motorbooten

Quicksilver

Friedrichshafen, 08.09.2020

Ob mit Schifferpatent oder gar führerscheinfrei, trailerbar auch ohne festen Wasserliegeplatz – selten war der Einstieg in den Wassersport für die Klein- oder Großfamilie so einfach. Besonders im Corona-Jahr 2020 hat die Nachfrage nach handlichen Booten für die naheliegenden Heimatreviere bei vielen Händlern und Herstellern stark angezogen.

 Dazu zeigt die Interboot Special Edition vom 19. bis 27. September 2020 in Friedrichshafen eine breite Palette an kleinen Motorbooten für fast jeden Geldbeutel. Insgesamt präsentieren rund 200 Aussteller in sechs Messehallen die gesamte Bandbreite an Segel- und Motorbooten, Funsport und Zubehör. 

Ein Beispiel für diese Bootsklasse ist SeaRay: Hohes Interesse erfuhr die weit verbreitete US-Marke im Frühjahr, die in den Niederlanden generalimportiert wird und 15 verschiedene Modelle für den europäischen Markt auf mehr als 800 Quadratmetern der Interboot zeigen will. Die kleinste SeaRay ist die SPX 190 OB aus der sportlich kompakten SPX-Serie. Klein, aber oho: Denn bei einer Rumpflänge von 6,63 Metern einschließlich Außenborder und einer Breite von 2,54 Metern bietet die 190er bis zu acht Personen Platz. Im Standard motorisiert mit einem 115-PS-Mercury-Pro-XS sind auch 150 PS möglich. Die individuell zusammenstellbaren Ausstattungsoptionen vom Bimini-Top über eine Kühlbox bis zur Borddusche genügen hohen Ansprüchen.

Noch kompakter, aber immerhin für eine fünfköpfige Familie geeignet, ist die Quicksilver Activ 455 Cabin, die von Boote Pfister aus Schwebheim bei Schweinfurt präsentiert wird. Das 4,54 Meter lange und 1,85 Meter breite Boot wiegt ohne Motor keine 500 Kilogramm und kann damit auf einem Trailer sogar von einem Kleinwagen gezogen werden. Obwohl 40- bis 60-PS-Außenborder üblich sind, reicht auch ein führerscheinfreier (außer Bodensee) 15-PS-Motor, um das Einsteigerboot ausreichend anzutreiben. Badeleiter, Bugankerkasten und Bilgepumpen (elektrisch und manuell) gehören zum Standard. Mit einem Mercury F50 gibt es die Quicksilver Activ 455 Cabin zum Messepreis von 21.900 Euro.

Aus Italien bringt Boote Pfister außerdem die Messeneuheit Capelli Freedom 18 nach Friedrichshafen. Mit einer Länge von 5,50 Meter und einer Breite von 2,22 Meter bietet das offene Boot sechs Mitfahrern, unter anderem auf der enorm großen Sonnenliegefläche vorne, bequem Platz. Das italienische Design wurde solide verarbeitet und verspricht einfaches Handling. Bis zu 135 PS sind optional, genau wie ein flexibler Teakboden im Cockpit sowie ein festes oder faltbares Bimini-Dach. Auf der Interboot gibt es die 18er Freiheit mit einem Yamaha-F80-Außenborder für 32.900 Euro.

Beim Bootscenter Menken aus Gersthofen beginnt die Ausstellungspalette gar beim 3,20-Meter-Schlauchboot, garantiert für jedermann tauglich, und reicht bis zur neun Meter langen Motoryacht. In punkto führerscheinfreies Fahren richtet Geschäftsführer Michael Menken das Augenmerk auf die Saver 19 Open (5,75 x 2,26 Meter), die bereits mit 15 PS eine gute Figur macht. Oder aber auf dem Bodensee mit nur 6 erlaubten PS auf die Saver 520 open, das kleinste Modell der Serie, das mit 5,30 Meter Länge und 2,10 Meter Breite auch bis zu 80 PS verträgt. Wer gleich mehr Gas geben will, schaut sich die Saver 660 WA für Walk Around an. „Sie ist mit 100 PS für den Bodensee ideal motorisiert, wird 50 km/h schnell und hat sogar drei Wochenendkojen“, so Michael Menken.

In der Fünf-Meter-Klasse offeriert Boote-Hock aus Stadtprozelten am Main die italienische Marinello Fisherman 16. Das Mittelkonsolenboot für sechs Personen ist rundum komplett ausgestattet mit Liegefläche, Tisch, Bugreling und Wunschfarbe. Wenn auch bis 80 PS vorgesehen, „haben wir es auch schon mit 15 PS ausgeliefert“, berichtet Gerald Hock. Eine Nummer größer empfiehlt er die Eolo AS 590 open, entsprechend lang und mit 780 Kilogramm Leergewicht ohne Motor immer noch für jeden Mittelklassewagen gut trailerbar. „Wir setzen auf die Interboot als wichtige Plattform für den Absatz im nächsten Jahr“, so der Geschäftsführer.

Die Interboot präsentiert von Samstag, 19. bis Sonntag, 27. September 2020 täglich von 10 bis 18 Uhr die Welt des Wassersports. Tagesdatierte Tickets sind ausschließlich online erhältlich. Weitere Informationen gibt es im Internet unter WWW.INTERBOOT.DEWWW.FACEBOOK.DE/INTERBOOTWWW.INSTAGRAM.COM/INTERBOOT.FRIEDRICHSHAFEN und #interboot.