Hazel wird Schweizermeister

blu 26

St. Moritz, 26.08.2020 von IBN

Malojawind von Feinsten und die einzigartige Bergarena haben das letzte Wochenende in St. Moritz zu einem Höhepunkt des Schweizer Segelsports 2020 werden lassen, denn die blu26 Schweizermeisterschaft war die erste einer Bootsklasse in diesem Jahr. 15 starke Crews forderten den Titelverteidiger heraus.

Trotz des starken Line-ups in diesem Jahr, bleibt der blu26 Schweizermeister Pokal in bewährten Händen. Team ‘Hazel’ beweist Standhaftigkeit und segelte allen Teams voran. 

2016 hat die blu26 Klasse die erste Schweizermeisterschaft durchgeführt – in St. Moritz. Dieses Wochenende hat die 5. Schweizermeisterschaft wiederum auf dem privilegierten St. Moritzersee stattgefunden. 16 starke Teams aus Dänemark, Deutschland und der Schweiz haben sich zum Fleet Race Battle Engadin gemeldet. Darunter auch zwei Nachwuchsteams, acht junge Segeltalente, die von der blu26 ‘Rookie Initiative’ profitiert und mit Wildcards an der diesjährige blu26 Schweizermeisterschaft gestartet sind.

Alle Segler sind mit leichtem Gepäck angereist, denn in St. Moritz sind die Boote bereits vor Ort. Der dynamische Rotationsmodus und der relativ kurze up-and-down Kurs sind weitere Attribute, welche diese Regatta für so viele Segler zum Pflichtanlass der blu26 Saison gemacht haben. Bei wunderbaren Windkonditionen konnten an diesem Spätsommerwochenende insgesamt 35 spannenden Läufe stattfinden. Die Juryboote waren an allen drei Segeltagen unermüdlich am Puls der Fleets und stellten faires Segeln sicher. Und die Zuschauer konnten fast hautnah am Geschehen teilhaben.

Was die blu26 Klasse besonders auszeichnet ist deren ‘big Family’ Charakter. Neben dem kompetitiven Segeln wird das gemeinschaftliche Zusammenkommen gepflegt und geschätzt. Am abendlichen Piöda-Essen am Freitag und Pasta-Plausch am Samstag, wurden die kritischsten Situationen und gewinnende Strategien unter den Seglern ausgedehnt besprochen. Ganz nach dem Motto: Freunde an Land, Gegner auf dem Wasser!

Am Sonntag liess der Wind zwar etwas auf sich warten, doch nach etwas Geduld entschieden die Finalläufe über die Rangliste: allen voran gewinnt Team ‘Hazel’ mit Skipper Michael Klötzli die blu26 Schweizermeisterschaft mit klarem Vorsprung vor dem dänischen Team ‘GoSail’ mit Skipper Søren Laugesen auf dem zweiten, und dem lokalen Team ‘Giachen Ün’ mit Skipper Christa Kuster auf dem dritten Platz.

Der Event war hervorragend organisiert! Die Klasse bedankt sich beim Regattakomitee, unter der Leitung von Marc Knöpfel, das ausgezeichnete Arbeit geleistet hat, bei der beharrlichen Jury auf dem Wasser, bei allen Helfern vor Ort, und bei den treuen Sponsoren. Ein besonderer Dank geht an den Segelclub St. Moritz für die stets grosszügige Gastfreundschaft. Wir kommen wieder!

Optionen

Bilder (1)

Schlagworte