Mit Rückenwind zum Bundeliga-Event nach Berlin

Die Erstligisten vom Bodensee sind gut positioniert

DBSL

Friedrichshafen, 25.08.2020 von IBN

Das Team des SMC Überlingen hat beim ersten Event in Kiel Mitte Juli mit dem zweiten Platz abgeschlossen und gerade erst hat der Württembergische YC das Qualifikations-Event zur Sailing Champions League in Tutzing gewonnen, da steht schon der zweite „Spieltag“ der Segel-Bundesliga in Berlin (28. bis 30. August) auf dem Terminplan.

„In Berlin haben wir mit Dennis Mehlig am Steuer, Yannick Hafner als Taktiker sowie Felix Diesch eine erprobte Liga-Mannschaft am Start“, erläutert Team-Manager Klaus Diesch die Aufstellung des WYC. Vierter Mann an Bord wird Oliver Munz sein, der in Berliner seinen ersten Ligaeinsatz segelt. Erfahrung in diesem Modus hat er aber schon in der Junioren-Liga gesammelt. „Wir wollen weiterhin, wie bereits im ersten Event in Kiel, nach und nach unseren talentierten Nachwuchs in den bestehenden Kader einbinden. Das ist unser Ziel für dieses Jahr“, so Diesch.

„Die Jungs sind gut vorbereitet“, ist der Team-Manager überzeugt. Yannick Hafner verhalf der WYC-Crew schon vorige Woche beim Qualifier zur Champions League als Taktiker zum Sieg. „Das verleiht Rückenwind“, so Diesch. Er erwartet in Berlin vor allem sehr drehende Winde - auch und trotz des angesagten Wechsels von Spätsommer- auf Herbstwetter am kommenden Wochenende. „Unsere Segler haben in den vergangenen Events bereits Erfahrung auf dem Wannsee gesammelt und möchten ein Spitzenergebnis für den WYC segeln!“ Vorgesehen sind 16 Wettfahrten   für jedes Team in einem Feld von je sechs Booten.

Die ersten Wettfahrten sind ab Freitagmittag geplant. Am Samstag und Sonntag werden die Wettfahrten unter www.segelbundesliga.de jeweils ab 12 Uhr live und kommentiert übertragen.