Wasserschutzpolizei Konstanz klärt Außenbordmotorendiebstahlsserie in Allensbach

Bandenmitglied nach Auslieferung aus Rumänien verurteilt

Konstanz, 03.07.2020 von IBN

In der Nacht zum 18.12.2018 wurden an der Schiffslände in Allensbach vier Außenbordmotoren von Fischerbooten im Gesamtwert von ca. 10.000 EUR entwendet.

In einem Fall wurde sogar das Motorboot gestohlen. Dieses konnte aber von der Polizei am Untersee wieder aufgefunden werden.

Durch intensive Ermittlungen gelang es dem Ermittlungsdienst der Wasserschutzpolizeistation Konstanz in Kooperation mit Fahndern aus Bayern, Österreich und Ungarn, drei rumänische Staatsangehörige als dringend tatverdächtig zu ermitteln. Den letztendlich entscheidenden Hinweis zur eindeutigen Zuordnung der Diebstähle in Allensbach zu dem verdächtigen Trio lieferte das Landeskriminalamt Stuttgart, das parallel Abklärungen in Zusammenhang mit der Tätergruppe in anderer Sache durchführte.

Die Staatsanwaltschaft Konstanz beantragte daraufhin für alle drei Tatverdächtigen einen Europäischen Haftbefehl. Anfang September 2019 wurde einer der Täter in Rumänien festgenommen und zum Zwecke der Auslieferung nach Deutschland inhaftiert.

Nach erfolgreichem Auslieferungsersuchen wurde der Beschuldigte noch im letzten Jahr nach Deutschland überstellt, wo er bis zu seiner Verurteilung in Untersuchungshaft saß.

Im März 2020 wurde der bislang polizeilich unbekannte 39-Jährige vom Amtsgericht Konstanz rechtskräftig wegen Bandendiebstahls zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten ohne Bewährung verurteilt. Nach den beiden Mittätern wird nach wie vor international gefahndet.

Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang die Bürger erneut dringend darum, verdächtige Wahrnehmungen sofort der Polizei mitzuteilen, damit schnell zielgerichtete Maßnahmen eingeleitet werden können. Erfahrungsgemäß halten sich die Täter im Vorfeld der Taten - wie auch in diesem Falle - an der Örtlichkeit auf, um diese auszukundschaften. Regelmäßig werden auch Fotos von den infrage kommenden Tatörtlichkeiten gemacht. Allensbach und die Höri wurden in den vergangenen Jahren immer wieder von professionellen und gut organisierten Außenbordmotorendieben heimgesucht.

Fotografierende Touristen

Ist jetzt jeder Urlauber der ein Foto Macht verdächtig?
Peter Pieper am 04.07.2020 10:01:09
Kommentare dieses Artikels als Feed