Aus Legerwall-Situation wird medizinischer Notfall

Immenstaad, 25.05.2020 von IBN

Am Sonntag, 22. Mai gerieten ein 63-jähriger Skipper und seine Lebensgefährtin östlich des „ewigen Seglers“ vor Kirchberg auf Legerwall. Stress-Situationsbedingt klagte der Bootsführer über Herzbeschwerden, woraufhin die Mitseglerin einen Notruf absetzte.

Die Einsatzkräfte der DLRG-Ortsgruppe Immenstaad bargen den erkrankten Segler, der mit einem Rettungswagen in die Klinik nach Friedrichshafen verbracht wurde, vom Boot. Wie die Polizei mitteilt, bestand für ihn keine Lebensgefahr. Die Wasserschutzpolizei schleppte, gemeinsam mit der DLRG, den Havaristen frei und sicherte ihn am Hagnauer Landungssteg. 

Optionen

Schlagworte

Mehr zum Thema