Betrunkener Bootsführer

Zeugen und mögliche Geschädigte gesucht

11.05.2020

Am Samstagabend, gegen 19:30 Uhr, teilten mehrere Zeugen dem Polizeipräsidium Konstanz bzw. der Wasserschutzpolizei Konstanz mit, dass ein Bootsführer viel zu schnell unterwegs sei.

 Durch seine riskante Fahrweise seien bereits andere Wasserfahrzeuge gefährdet worden. Das Motorboot der Marke Cobalt konnte von den beschleunigt anfahrenden Beamten der Wasserschutzpolizei Konstanz im Konstanzer Trichter einer Kontrolle unterzogen werden. Dabei wurde festgestellt, dass der 36-jährige Bootsführer aus der Schweiz erheblich alkoholisiert mit dem Motorboot unterwegs war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,9 Promille. Der 36-Jährige musste anschließend eine Blutprobe über sich ergehen lassen und eine Sicherheitsleistung im unteren vierstelligen Eurobereich auf Anordnung der Staatsanwaltschaft entrichten. Sein Motorboot wurde vom Einsatzboot der Wasserschutzpolizei in den Konstanzer Hafen geschleppt. 

Zeugen bzw. potenzielle Geschädigte des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Wasserschutzpolizei Konstanz, Tel. 07531/59020, in Verbindung zu setzen.