Informationen des DSV zum Corona-Virus

Der DSV sagt Veranstaltungen ab. Empfehlungen an die Mitgliedsvereine

16.03.2020

Das Coronavirus (COVID-19) breitet sich in Deutschland und überall rasant aus. Die Sicherheit und Gesundheit aller haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden, aller Sportlerinnen und Sportler und weiteren Beteiligten haben für uns höchste Priorität.

Absage aller DSV-Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen des Deutschen Segler-Verbands bis zum 30.04.2020 finden nicht statt bzw. werden verschoben. Dies betrifft u.a.:

  • Alle Seminare und Fortbildungsveranstaltungen der DSV-Akademie werden bis Ende April ausgesetzt.
  • Der Fahrtenseglerabend am 21. März findet nicht statt.
  • Die Ausscheidungsregatta Mixed Offshore vom 22. bis 24. April findet nicht statt.
  • Das Offshore-Training Go4Speed am 25./26. April findet nicht statt.
  • Alle Prüfungen zum Erwerb einer Lizenz für Segellehrerinnen und Segellehrer im April finden nicht statt.
  • Alle Sitzungen der Gremien des Deutschen Segler-Verbands werden bis auf Weiteres grundsätzlich als Telefonkonferenz angesetzt.

Alle Prüfungen zum Erwerb von Sportbootführerscheinen und Funkzeugnissen durch die DSV-Prüfungsausschüsse sind in Abstimmung mit dem DMYV bis auf Weiteres ausgesetzt.

Empfehlung des Deutschen Segler-Verbands an seine Mitglieder

In der aktuellen Situation sind wir alle gefordert, die Lage ernst zu nehmen, ohne jedoch in Hysterie zu verfallen, sondern gesunden Menschenverstand walten zu lassen.

Durch das konsequente Einhalten nachfolgender Empfehlungen können Sie dazu beitragen, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen.

1. Keine Veranstaltungen bis Ende April

Wir alle sind aufgefordert, soziale Kontakte soweit möglich zu vermeiden. Deshalb empfehlen wir, bis Ende April keine Veranstaltungen (Regatten, Trainings, Ansegeln, Versammlungen etc.) durchzuführen und alle geplanten Termine abzusagen. Bitte denken Sie daran, abgesagte Regatten auch in manage2sail zu aktualisieren.

2. Hygieneregeln

Halten Sie sich an die Hygieneregeln zum Schutz vor Ansteckung und an die Tipps „Richtig Händewaschen“

Durch diese einfachen Maßnahmen verringert sich die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung erheblich.

3. Umgang mit Seglerinnen und Segler, die aus Risikogebieten zurückkehren

Zur Frage, wie mit rückkehrenden Sportlerinnen und Sportlern aus Risikogebieten umzugehen ist, hat das Robert Koch Institut eine aktuelle Information für die Maßnahmen im Verdachtsfall veröffentlicht, diese finden Sie hier.

4. Bitte informieren Sie sich

Halten Sie sich über die Entwicklungen zu COVID-19 auf dem Laufenden. Nutzen Sie dazu seriöse Informationsquellen, Leider missbrauchen einige Menschen die Situation und verbreiten Fake-News.

Seriöse Quellen sind:

Wir werden unsere Mitgliedsvereine auch weiterhin per E-Mail über die aktuellen Einschätzungen des DOSB informieren.

Selbstverständlich können Sie uns wie gewohnt telefonisch (040 632009-0) oder per Mail (info@dsv.org) erreichen.

Bitte haben Sie jedoch dafür Verständnis, dass sich Einschränkungen in der Erreichbarkeit Einzelner ergeben können und die Beantwortung Ihrer Anliegen etwas länger dauern kann.