Partystimmung beim DSMC Konstanz

Anfahren

Konstanz, 24.05.2011 von IBN

Nach einem völlig verregneten Anfahren im vergangenen Jahr strahlte über den Clubmitgliedern des DSMC Konstanz in diesem Jahr im schweizerischen Güttingen die Frühlingssonne zu hochsommerlichen Temperaturen.

Herzlich begrüßte der Präsident des Wassersportvereins Güttingen Helmut Lang die deutschen und schweizerischen Wassersportfreunde, die seit vielen Jahren ihre Saison mit einem Anfahren in den Hafen und einem Egliessen eröffnen. 

Schon im vergangen Jahr hatte die Clowngruppe der Schneckenburg Konstanz unter Gerd Zachenbacher mit Blasmusik von Marsch über Walzer bis Pop und Schlager die Wassersportler erfreut. Diesmal sorgte Peter Bauer als Stellvertreter mit seiner musikalischen Leitung für ein buntes Schunkeln und ausgelassene Stimmung im schattenspendenden Festzelt zu kühlen Getränken und heißen Eglifilets von Clubkoch Heinz Jenne. 

Stellvertretend für alle langjährig engagierten DSMC-Helfer dankte Club-Präsident Fred Schmid Lotte Grondai, den Eheleuten Heinz und Hedi Schär, sowie den schweizerischen Gastgebern um Vereinspräsident Lang mit Blumengrüssen. 

Dabei erinnerte er an die unmittelbar bevorstehende Internationale Bodenseewoche, die im Jahr 2009 anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens im Verbund mit 18 Wassersportvereinen um den Konstanzer Trichter wieder ins Leben gerufen worden ist.  Auch in diesem Jahr werde Konstanz am letzten Maiwochenende in ein ´St. Tropez am Bodensee´ verwandelt werden. Neben den über 120 klassischen und modernen Yachten würden historische Dampfboote, Oldtimer der Strasse und ein Flugzeug ´zum Anfassen´ erwartet und damit an die einst größte Wassersportveranstaltung noch vor der Kieler Woche erinnern. 

Hier bedankte sich Präsident Schmid besonders bei der Vielzahl von Clubmitgliedern, die sich nicht nur ehrenamtlich aktiv auf den Regattabahnen einbringen, sondern extra für die große Zahl von Gastbooten im Konstanzer Stadthafen ihren Liegplatz frei geben werden.