Nächtliche Schlauchbootfahrt löst Suchaktion aus

Hard, 06.08.2018 von IBN

Am 4. August um 10:37 Uhr meldete ein Mann, dass seine zwei Freunde nachts mit einem Schlauchboot im Bereich Wocherhafen in Bregenz zu einer Bootstour auf dem Bodensee aufgebrochen und bislang nicht mehr zurückgekehrt seien.

Ihre Mobiltelefone hätten sie dabei auf dem Campingplatz zurück gelassen. Da die Erhebungen auf dem Campingplatz und im LKH Bregenz ergebnislos verliefen, wurde um 11:25 Uhr eine Suchaktion im Bereich Wocherhafengestartet. Nachdem sich die abgängigen jungen Deutschen bei ihrem Freund gemeldet hatten, konnte die Suche kurz nach 12:00 Uhr wieder abgebrochen werden.

An der Suchaktion waren das Polizeiboot V20, die Libelle, die Wasserrettung mit 19 Personen sowie zwei Steifen der Bundespolizei beteiligt.