Saisonauftakt vor Überlingen

stare

26.04.2011 von IBN

Bei leichtem Wind, aber umso mehr Sonne konnte der Bodensee-Yacht-Club Überlingen zum 53. Mal die Hammond Perkin Star Class Trophy austragen.

24 Crews aus der Schweiz, Bayern und vom ganzen Bodensee waren nach Überlingen angereist. Wettfahrtleiter Tilmann Krackhardt hoffte, den Teilnehmern optimistischere Windprognosen mit auf die Regattabahn geben zu können. Bei leichtem Ostwind konnte am ersten Regattatag eine verkürzte Wettfahrt durchgeführt werden, welche von Stefan Schneider von der Segler-Vereinigung Dingelsdorf/Konstanzer Yacht-Club mit seinem Vorschoter Ulli Seeberger von Yacht-Club Radolfzell gewonnen wurde. Der erhoffte Nordwind konnte sich im Folgenden nicht durchsetzen und so blieb es bei einer Wettfahrt am Samstag. Der Sonntagmorgen verhieß windtechnisch nichts Gutes. Bei leichter Morgenthermik aus West schaffte es die Wettfahrtleitung aber doch noch eine zweite, ebenfalls abgekürzte Wettfahrt durchzuführen. Aufgrund der danach drehenden Winde sollte es auch das letzte Rennen bleiben und so konnte sich das Team Schneider/Seeberger beim Zieldurchgang nicht nur über einen weiteren Laufsieg sondern auch über den Regattasieg freuen. Die schwierigen Bedingungen und Winddreher wirbelten das Feld noch einmal kräftig durcheinander. Mit zwei vierten Plätzen reichte es daher Tim Elsner vom Verein Seglerhaus am Wannsee und seinem Vorschoter Heiko Birke vom Seglerverein Rahnsdorf auf den zweiten Gesamtrang. Durch einen hervorragenden zweiten Platz im zweiten Rennen komplettierten Hans Stöckli und Urs Spahr von den Schweizer Segelclubs Männedorf und Stäfa das Stockerl. Aufgrund eines schlechten ersten Laufs kamen die Überlinger Favoriten Hubert Merkelbach und Bene Wenk über den sechsten Gesamtrang nicht hinaus. Bei der Preisverteilung wurde erstmalig der Graf Bobby Wanderpreis vergeben. Der Preis wurde von Bobby Wetter anlässlich seines Rückzuges aus dem Regattasport gestiftet und wird an den 1. des 2. Drittels verliehen. Die Gebrüder Juchli aus dem Yachtclub Arbon konnten sich so unerwartet über den Pokal freuen. Der Pokal der Hammond Perkin Star Class Trophy konnte gemäß Stiftungsurkunde aufgrund nur zwei gültiger Wettfahrten nicht vergeben werden. (Max Pfeiffer)

Ergebnisse 1. Drittel (gesamt 24 Starboote):

1.Schneider/Seeberger (SVD/KYC/YCRa) 2 Punkte, 2.Elsner/Birke (VSAW/SVR) 8 P., 3.Stöckli/Spahr (SCMd/SCStä) 11 P., 4.Söllner/Söllner (CYC) 14 P., 5.Kienzle/Wetter (YCRa) 14 P., 6.Merkelbach/Wenk (BYCÜ) 17 P., 7.Seger/Fricker (SVB/SVM) 17 P., 8.Zimmermann/Holweg (SCT/FSC) 18 P.