Jugendseglertreffen in Bremen

18.02.2011 von IBN

Rund 250 Delegierte aus allen Bundesländern werden am 27. Februar im Rahmen des 19. Jugendseglertreffens in Bremen einen neuen Jugendobmann wählen.

Wolfgang Wagner, der in den vergangenen zwölf Jahren die Nachwuchsarbeit des deutschen Segelsports verantwortet hat, darf satzungsgemäß nicht mehr kandidieren. Wer sein Nachfolger für das Präsidiumsamt im Deutschen Segler-Verband wird, ist noch unklar, die Arbeitssitzung darf deshalb mit Spannung erwartet werden.

 Das 19. Jugendseglertreffen wird vom 25. bis zum 27. Februar  im Atlantic Hotel Universum in Bremen veranstaltet. Organisator ist der Jugendsegelausschuss des Deutschen Segler-Verbandes, der mit Unterstützung des Fachverbandes Segeln Bremen ein umfangreiches Programm realisiert hat. Am Freitagabend treffen sich die Jugendsprecher zum Fachaustausch, und am Samstag wird die alle zwei Jahre veranstaltete Vollversammlung der deutschen Seglerjugend offiziell eröffnet. 

 "1200 Tage Samstag" nennt Sönke Roever seine Bildershow, die er im Rahmen der Eröffnung zeigt. Dabei berichtet der 35-Jährige von seiner jüngst beendeten dreijährigen Weltumsegelung, die ihn zusammen mit seiner Frau Judith in mehr als 30 Länder geführt hat. Ebenfalls am Samstagvormittag werden jugendliche Seglerinnen und Segler geehrt, die in den vergangenen zwei Jahren erfolgreich bei Europa- oder Weltmeisterschaften gestartet sind. Am Nachmittag veranstaltet der Jugendsegelausschuss vier Arbeitskreise zur künftigen Nachwuchsarbeit im deutschen Segelsport, und am Abend besuchen die Delegierten die Erlebniswelt "Universum Bremen". Dieses futuristisch anmutende Mitmach-Museum bietet die Möglichkeit, Wissenschaftsthemen rund um Mensch, Erde und Kosmos hautnah zu erfahren und eigene Experimente, zum Beispiel zu Wind und Wetter, zu machen. Am Sonntag, 27. Februar, folgt die Arbeitstagung des 19. Jugendseglertreffens mit der Wahl des neuen DSV-Jugendobmanns.