Tödlicher Unfall in der Steganlage Mollweide

Bodman-Ludwigshafen, 12.09.2014 von IBN

Am Donnerstag, 11.09., gegen 17.15 Uhr wurde durch das Betriebspersonal der Hafenanlage Mollweide, in Ludwigshafen, der örtlichen Rettungsleitstelle eine an der Steganlage im Wasser treibende leblose Person, gemeldet.

 Mit Hilfe von weiteren Passanten und eines hinzukommenden DLRG-Bootes konnte die Person geborgen und dem 
parallel alarmierten und gleich darauf eintreffenden Notarzt zur Reanimation zugeführt werden. Die sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen führten nicht zum Erfolg, die Person verstarb vor Ort. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der zuständigen Wasserschutzpolizeistation Überlingen handelt es sich bei dem Mannum einen 74jährigen Segler, welcher die Hafenanlage Mollweide schon oft alleine mit seinem Segelboot angesteuert hatte. Vermutlich beim Aufenthalt auf dem Steg oder beim Übersteigen auf das Boot fiel er aus bislang unbekannter Ursache bekleidet, alleinbeteiligt und ohne Fremdverschulden ins Wasser. Die von dem Verunglückten mitgebrachte Tasche und ein Korb mit Bekleidung und Proviant konnte auf dem Steg 
vor seinem verschlossenen Segelboot aufgefunden werden.

Optionen

Schlagworte

Mehr zum Thema

Vandalen unterwegs

Bodman-Ludwigshafen , 31.07.2014

Lesen

Diebstahl eines Bootsmotors

Bodman-Ludwigshafen , 01.04.2014

Lesen