Flaute bremst 29er-EM

Kiel, 27.06.2014 von IBN

Ganze vier Wettfahrten stehen im Ergebnisblock, zehn waren für die beiden ersten Wettfahrttage geplant. Auch die 29er-Europameisterschaft kommt im Rahmen der Kieler Woche nur stockend in Gang.
Doch während 13 Internationale Klassen am ersten Tag noch gar keine Regatta zustande bekamen, konnten bei der EM der Nachwuchsskiff-Klasse zumindest vier Wettfahrten gewertet werden. Bei fünf bis sechs Knoten waren in der Spätschicht am Donnerstag (17.30 bis 20.15 Uhr) die Schwachwind-Spezialisten im Vorteil.

In Front liegen die Finnen Oliver und Victor Silen (7 Punkte) vor Emil Järudd/Fabian Bergmann (Schweden/8) und den Franzosen Brice Yrieix/Ioic Fischer-Guillov (9).

Ingmar und Henrik Vieregge (Alsdorf/21) liegen als beste deutsche Crew mit den Einzelergebnissen 1,12,3,5 auf Rang sieben. Nur einen Platz dahinter folgt die beste die Mädchen-Crew im 180 Skiff starken EM-Feld. Alica und Safia Stuhlemmer aus der Kieler Talentschmiede landeten im zweiten Rennen einen Tagessieg und haben insgesamt 22 Punkte auf dem Konto (10/1/6/4). Als dritte deutsche Crew konnten sich die Berliner Umsteigerinnen Muriel Natalie Schröder/Lea Tessa Einbrodt (27) in den Top Ten platzieren.

Auch für den dritten EM-Tag und zweiten Tag der Internationalen Klassen im Rahmen der Kieler Woche sind schwache Winde und schwierige Bedingungen vorausgesagt, so dass am heutigen Freitag mit zwei Schichten zu rechnen ist. Bis auf die F18 und Hobie wurden soeben alle Klassen auf die Bahnen geschickt, um eine Wettfahrt zu absolvieren. „Danach werden wir wohl über vier Stunden Pause machen müssen, bevor ab 18 Uhr wieder Wettfahrten möglich sein werden“, so der Organisationsleiter Peter Ramcke.  Dann müssten die Segler/innen die zwiete Schicht absolvieren.

Vier Wettfahrten sind für die Kührung der Kieler-Woche-Sieger nötig, ab fünf Wettfahrten gibt es einen Streicher. Noch bis Sonntag, 29. Juni, kämpfen rund 1700 Segler/innen in 820 Booten in 14 Internationalen Klassen um die Kieler-Woche-Medaillen.

 Kieler Woche im Ergebnis -  29er Europameisterschaft / Internationale Klassen

29er EM (4): 1. Oliver Silen / Victor Silen (FIN,1/1/4/1) Punkte 7; 2. Emil Järudd / Fabian Bergmann (SWE,2/2/2/2) 8; 3. Brice Yrieix / Loic Fischer-Guillov (FRA,1/6/1/1) 9; 4. Jim Colley / Shaun Connor (AUS,6/2/1/3) 12; 5. Tania Bonilla / Marc Chapon (ESP,4/8/1/3) 16; 6. Nil Mas / Oriol Mahiques (ESP,8/2/2/4) 16; 7. Ingmar Vieregge / Henrik Vieregge (Alsdorf,1/12/3/5) 21; 8. Alica Stuhlemmer / Safia Schuchmann (Altenholz,10/1/7/4) 22; 9. Adrian Salamon / Julius Hallstrom (SWE,5/10/6/4) 25; 10. Muriel Natalie Schroeder / Lea Tessa Einbrodt (Potsdam,13/11/1/2) 27;