Lorenz Müller ist Prince of the Mountain

mountain

St. Moritz, 04.09.2013 von Felix Somm

Am Wochenende fand beim Segelclub St. Moritz zum ersten Mal das internationale Nachwuchs Match Race "Prince of the Mountain" statt.

Zahlreiche Zuschauer konnten bei Sonnenschein und herrlichen Windbedingungen vom Seeufer aus die spannenden Zweikämpfe gut mitverfolgen. Das Schweizer Team Bienne Voile vom Bielersee mit dem wettkampferfahrenen Skipper Lorenz Müller konnte die meisten Matches und somit den Titel für sich gewinnen.

Bereits zum Training am Donnerstag wehte ein moderater Malojawind. Neun Match Race Teams aus Deutschland, Polen, Österreich, Niederlande, Irland und der Schweiz waren hochmotiviert angereist, um den Titel "Prince of the Mountain" zu ersegeln.

Am Freitag, dem ersten Wettkampftag setzte sich der Malojawind dann in voller Stärke bis zu 25 Knoten durch und die rasanten Fahrten unter Spinnacker forderten alles Können der zumeist jugendlichen Teams und ermöglichte spannende Duelle. Am Samstag konnte dann bei leichtem Wind die Round Robin bis auf einen Flight abgeschlossen werden und die Segler entspannten sich anschliessend bei Life-Musik und bündnerischem Abendessen.

Am Sonntag erwartete die Segler ein böiger und drehender Nordwind. Nach Abschluss der Round Robin (jedes Team segelt einmal gegen jedes andere Team) führte das Team Bienne Voile (Müller) mit 6 Siegen punktegleich vor dem Team Aloha (Stocker). Hinter diesen beiden erfahrenen Skipper rangierten vier Nachwuchsteams alle mit 5 Siegen (Köchert AUT;  Steinlein, GER; Maier-Ring, GER,  Benson, IRL). Die beiden Teams, welche die stärkeren Gegner besiegen konnten, qualifizierten sich fürs Halbfinale. So lauteten die Halbfinalpaarungen danach: Müller (SUI) gegen Steinlein (GER) und Stocker (SUI) gegen Köchert (AUT).

Am Nachmittag wurden die Halbfinalläufe und die Corviglia Challange um die Plätze 5 - 9 gesegelt. Auch die Halbfinals wurden von den erfahrenen Skipperns jeweils mit 2:1 Siegen gewonnen.
 Da der Wind am späteren Nachmittag immer drehender und löchriger wurde, entschied die Wettfahrtleitung, auf die Finalläufe zu verzichten. So konnte das Team "Bienne Voile" mit Skipper Lorenz Müller mit dem Sieg im Halbfinale und dem Sieg über Team Aloha in der Round Robin die meisten Punkte vorweisen und den Titel "Prince of the Mountain" für sich gewinnen.

Der Anlass wurde vom Segelclub St. Moritz gemeinsam mit dem Jugend Regatta Förderverein vom Bodensee organisiert. Gesegelt wurde mit blu26 Booten, die auch bei der Jugend Europameisterschaft und den Anlässen der Bodensee Match Race Serie eingesetzt werden. Für einige der teilnehmenden Jugendteams war dieser Anlass eine willkommene Hauptprobe vor  der im September am Bodensee stattfindenden EUROSAF Jugend Match Race Europameisterschaft.
Alle Teams waren vom Match Racing auf dem St. Moritzersee hellauf begeistert und möchten auf alle Fälle im nächsten Jahr wiederkommen.



Optionen

Bilder (1)

Weitere Infos

Rangliste: Rang/ Skipper / Team / Nation 1. Lorenz Müller, Team Bienne Voile (SUI) 2. Roger Stocker, Team Aloha (SUI) 3. Emanuel Köchert , Team Steel Balls (AUT) 4. Joni Steinlein, Innotio Match Race Team (GER) 5. Adrian Maier Ring, Innotio Match Race Team (GER) 6. Philipp Bendon, Team Virtual Rigger (IRL) 7. Wim Rossel, Team Giachen Racing (SUI) 8. Fettje Osinga, Team She Sails (NED) 9. Slawomir Plichta, Team Lamel PG Racing

Schlagworte

Mehr zum Thema