Heißluftballon landet im Wasser

Sipplingen, 15.07.2013 von IBN

Am Samstagvormittag verlor ein Heißluftballon im Seeraum vor Sipplingen aus bislang ungeklärter Ursache an Höhe und landete auf dem Wasser.

Die verständigte Wasserschutzpolizei war rasch mit einem Polizeiboot vor Ort und barg die vierköpfige Besatzung des Ballons und das Fluggerät. Zum Zeitpunkt der Bergung befand sich der Korb des Ballons bereits mit dem unteren Drittel im Wasser. Der Korb wurde im Heck des Polizeibootes gesichert und mit Hilfe der DLRG Sipplingen nach Bodman geschleppt und dort ans Ufer gesetzt. Verletzt wurde bei der Notwasserung im Bodensee niemand. Ein Sachschaden entstand nach ersten Erkenntnissen nicht.     

Sa und So lieber im Garten

Glückliche Notlandung...
Derzeit ist der Überlingersee bei Bodman so voll mit Booten und Masten, dass es schon eine Leistung ist, eine freie Fläche zur Wasserung zu finden und obendrein nicht von wildgewordenen PS- Männern überfahren zu werden.
Ersetzt man den Korb gegen eine GFK Schale
lässt sich sicher ein Aussenborder installieren;
und mit Schwimmwesten Tröte und Verbandszeug
gibts evtl auch ne Bodenseezulassung ;--)
mik lahm am 15.07.2013 20:47:57
Kommentare dieses Artikels als Feed