Jolle vor Dingelsdorf gekentert

DLRG Dingelsdorf

Dingelsdorf, 13.05.2013 von IBN

Am Samstag, dem 11. Mai ist nachmittags etwa 100 Meter vor der Dingelsdorfer Anlegestelle eine Jolle in einer Regenbö gekentert.

Die beiden unterkühlten Segler wurden von der DLRG abgeborgen und an Land medizinisch erstversorgt. Sie wurden dem Rettungsdienst übergeben, lehnten einen Transport ins Krankenhaus aber ab. Das Boot wurde von Rettungstauchern aufgerichtet und nach Dingelsdorf geschleppt.
Insgesamt 20 Lebensretter aus Konstanz, Wallhausen und Bodman waren mit vier Fahrzeugen und vier Booten eineinhalb Stunden im Einsatz.

Hochmotivierte Rettung

Da kann man nur sagen „Hochmotivierte Rettung“ 20 Mann 4 Landfahrzeuge 3 Boote DLRG, dazu noch 2 Krankenwagen und die Wasserschutzpolizei. Wegen einer gekenterten Jolle mit zwei Personen.
Schade nur das weder in ihrem noch im Einsatzbericht nix davon steht das ein DLRG Boot beim Aufrichtversuch die Schleppleine in die Schraube bekam die dann von einem Taucher wieder entfernt werden musste.


Andreas Ganz
Andreas Ganz am 16.05.2013 13:57:36
Kommentare dieses Artikels als Feed

Optionen

Bilder (1)

Schlagworte

Mehr zum Thema

IBN testen