Die andere Perspektive

22.12.2010 von IBN

Die GFS (Gemeinschaft für Seefahrt) betreibt nicht nur Hochsee-Segeln, trifft sich nicht nur zu einem Wander- und einem Ski-Wochenende, sondern jetzt auch zum seglerischen Jahresabschluss auf dem Bodensee beim Regattasegeln. In Kombination mit dem Scholtz- und Bavariacup der Segelschule Schattmaier in Kressbronn Gohren trafen sich am letzten Oktober-Wochenende 23 GFS-ler auf sechs „Scholtz 22“.

 

 

Eine beständige Hochdruck-Wetterlage versprach nur Gutes. Auf den angekündigten Föhnsturm warteten die Segler allerdings bei Starkwindwarnung vergebens. So wurden am Samstag vorsichtshalber vormittags und nachmittags jeweils zwei Läufe bei blauem Himmel und herrlicher Alpenkulisse durchgeführt. Die sehr schwachen und ständig drehenden Winde machten zunächst der Regatta-Leitung unter Rainer Schattmaier zu schaffen. Es wurde lange getüftelt, um die entsprechende Bahn für „up and down“ auszulegen.

Beim abendlichen Grillbüfett wurde die „Windsuche“ bei allen Durchgängen ausgiebig diskutiert. Es bewahrheitete sich wieder einmal – bei keinem Wind gut zu segeln ist die große Kunst!

Am Sonntag konnten dann bei gleichen Wind- und Wetterverhältnissen noch einmal 2 Läufe durchgeführt werden. Es bestätigten sich die Ergebnisse des ersten Tages – Sieger wurde mit weitem Abstand der Jugendsprecher Axel Häring mit seiner Crew.

Nach der Preisverteilung für jeden Teilnehmer ging ein gelungenes Wochenende mit hervorragender Betreuung im Yachthotel Schattmaier zu Ende.

IBN testen