Interboot bietet den Mittelmeer-Zugang

Friedrichshafen, 07.09.2012 von IBN

Wassersport und Bootsbau haben Tradition am Bodensee. Kein Wunder, dass sich am Bodenseeufer in Friedrichshafen eine der größten europäischen Bootsausstellungen mit Ausstellern aus rund 20 Ländern etabliert hat. Durch ihre Ausrichtung zum Mittelmeer, in dem ein großer Teil der deutschen Freizeitflotte beheimatet ist, hat die internationale Wassersport-Ausstellung für Werften aus ganz Europa und Besucher aus Deutschland, der Schweiz und Österreich große Bedeutung.

Es gibt an der Uferlänge von 270 Kilometern mehr als 170 Hafenanlagen mit etwa 23 600 Liegeplätzen, attraktive Natur- und Kulturlandschaften und vor allen Dingen beste Wasserqualität. Segeln hat auf dem Dreiländersee eine lange Tradition, wie der jetzt 101 Jahre bestehende Bodensee Seglerverband deutlich macht. In diesem sind mehr als 100 Segelvereine mit mehr als 20 000 Mitgliedern der Anrainerländer zusammengeschlossen. Die meisten Mitglieder in den Vereinen kommen weit aus dem Hinterland. International geht es zu bei den Bodensee-Regatten wie beispielsweise beim Match Race Germany. Es zählt zu den wichtigsten Regatten des Profi-Segelsports und gehört zur Weltmeisterschaft der International Sailing Federation (ISAF). Viel los ist auch bei der „Rund um“, einer 100 Kilometer langen Nachtfahrt mit bis zu 350 Yachten und rund 2 000 Seglern.
Auch Charterfirmen wie das Match Center Germany im Wassersportzentrum Ultramarin in Kressbronn begrüßen Gäste aus ganz Europa. Chartergäste auf dem Bodensee genießen ein besonderes Privileg: Morgens in Deutschland, mittags in Österreich und am Abend in der Schweiz. Das sind Segelreisen, die auch lukullisch genussvolle Abwechslung bieten.

Wer es bei den eher leichten Winden des Bodensees rasanter als ein Segler wünscht, der kann schnelle Motorboote  rund um den See chartern und sich damit auch Wasserskifahren ermöglichen. Für eine gemütlichere Wassersport-Variante finden sich allein am deutschen Ufer mehr als 16 Kanuverleiher. Mehrtägige Kanutouren mit Übernachtungen in Hotels oder auf Campingplätzen werden immer beliebter. Windsurfer sind bei entsprechenden Winden in den für sie freigegebenen Revieren unterwegs. Die Zahl von mehr als 45 Segel- und Surfschulen am Bodensee macht deutlich, dass die Nachfrage nach dem Erlernen der Sportarten vorhanden sein muss.

Der Wassersport hat am Bodensee nicht nur eine große Bedeutung für die Freizeit und den Tourismus, sondern auch für die Wirtschaft. Allein am deutschen Ufer gibt es mehr als 60 Betriebe der Bootsbranche. 32 von ihnen sind im Verband der Bodenseewerften in Baden-Württemberg organisiert. Darunter auch weit über die Grenzen des Bodenseeraumes hinaus bekannte Werften wie die Yacht- und Bootswerft Josef Martin, die sich auf den Bau klassischer Yachten aus Holz spezialisiert hat oder die Speedwave-Werft mit ihren Hightech-Racern für die Regattabahnen. Ob Organisationen des Wassersports oder des nautischen Gewerbes, fast alle sind seit 1985 in der Internationalen Wassersportgemeinschaft Bodensee (IWGB) organisiert, die sich als Dachverband über die Ländergrenzen hinaus für die Belange ihrer mehr als 200 000 Mitglieder einsetzt. Dazu gehören die meisten Eigner der rund 57 000 registrierten Boote am Bodensee genauso wie Firmen mit nahezu 4000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von mehr als 300 Millionen Euro.

Die Interboot findet vom 22. bis zum 30. September statt und spiegelt nicht nur die ganze Bandbreite des Wassersports am Bodensee wider. Sie gilt als erste deutsche Bootsmesse in der neuen Messesaison auch als Gradmesser für die Konjunktur der internationalen Bootsbranche und als Premieren-Ausstellung, auf der Werften und die Zubehörbranche ihre Neuentwicklungen für die nächste Saison präsentieren.  


Optionen

Schlagworte

Mehr zum Thema

Neues Messekonzept überzeugt

Friedrichshafen, 01.10.2012

Lesen

Klaus Roeder referiert

Friedrichshafen, 28.09.2012

Lesen

Gelunger Messestart

Friedrichshafen, 24.09.2012

Lesen

Traumreise Seychellen

Friedrichshafen, 19.09.2012

Lesen

Jolle spielt wichtige Rolle im Segelsport

Friedrichshafen, 19.09.2012

Lesen

Weltumsegler geben ihr Wissen weiter

Friedrichshafen, 11.09.2012

Lesen