IBN Logo

X-99 Gold Cup auf dem Bodensee

große Begeisterung nach zwei Jahren Pause

Langenargen, 29.06.2022
IBN

Nach zweijähriger Coronapause trafen sich vom 22.06.-25.06. zwölf Crews aus der Schweiz, Österreich und Deutschland auf dem Bodensee vor Langenargen zum X-99 Gold Cup, meldet der Yacht Club Langenargen (YCL) als diesjähriger Veranstalter. Zu den Favoriten zählte die "Equis" mit Steuermann und Präsident der Klassenvereinigung, Oliver Hund vom Yachtclub Immenstaad. Die weiteste Anreise hatte die Crew der "Hoppetosse" vom Greisfwalder Yachtclub an der Ostsee mit Steuermann Eric Riebe. Im Regattakomitee führten die bewährten Kräfte Sabine Brugger, Rudi Magg und Andreas Forschner Regie.

Das Ziel, 15 Wettfahrten zu segeln, konnte zunächst wegen Schwachwind und dann deutlicher Wetterverschlechterung am zweiten Regattatag nicht erreicht werden. Dafür entschädigten Tag eins und drei mit jeweils fünf, teilweise verkürzten, Durchläufen. Oliver Hund: "Wir konnten am ersten Tag nach einem verhaltenen Start dann bei Südwest Wind topp Wettfahrten absolvieren." Erneut Traumverhältnisse am dritten Tag. Am Vormittag herrschten während der ersten beiden Wettfahrten nordöstliche Windverhältnisse. Nachmittags drehte der Wind beständig auf Südwest und steigerte sich bis zu über 15 Knoten. "Champagnerwetter", sagte Sabine Brugger.

Charakteristisch sind für diesen Wettbewerb die engen Klassenvorschriften. Kostenintensive Hightech-Materialen sind nicht erlaubt. Die Zahl der Segel ist auf vier begrenzt. Auf den Yachten dürfen die meistens sechs Personen zählenden Crews ein Maximalgewicht von 540 Kilogramm auf die Waage bringen. Das garantiert gleiche Startbedingungen. Es kommt also weniger auf das Material, sondern auf das seglerische Können der Mannschaft an, so der YCL.

Gute Stimmung herrschte abschließend am Samstagabend auf der Clubterrasse des Yacht Club Langenargen. Die Seglerinnenund Segler  freuten sich über die gelungenen Wettfahrten und auch darüber, dass man sich nach der Coronapause endlich wieder treffen konnte. YCL-Präsident Peter Roos und Klassenpräsident Oliver Hund bedankten sich bei den Teilnehmern für faires Verhalten bei den Wettfahrten und bei allen Clubmitgliedern für Ihren ehrenamtlichen Einsatz auf dem Startboot, dem Tonnenleger und im Clubhaus.

Peter Roos überreichte dann dem diesjährigen Sieger Oliver Hund den über einen Meter hohen X-99 Gold Cup - ein Wanderpokal, der eigens aus Kopenhagen an den Bodensee transportiert wurde. Stark die Teams aus Vorarlberg: Auf Platz zwei segelte die "Pfeil 2" mit ihrem Steuermann Oliver Diem vom Bregenzer Segelclub; auf Platz drei die "Bella X" mit Steuermann Julius Drexel, ebenfalls vom Bregenzer Segelclub.


Equis mit Steuermann und Klassenpräsident Oliver Hund abolvierte topp Wettfahrten und holte den Gold Cup. Foto:YCL/Stoerkle