IBN Logo

Schiffe bilden Flottenstern

Lindau, 03.05.2022
IBN

Die Schiffe der Weißen Flotte haben am Samstag, 30. April, einen Stern auf dem Bodensee gebildet. Nach zwei Jahren Pause fand wieder die Internationale Flottensternfahrt der Vereinigten Schifffahrtsunternehmen für den Bodensee und Rhein (VSU) statt, mit der traditionell zu Saisonbeginn die länderübergreifende Freundschaft am und auf dem See gefeiert wird. In der 49. Auflage der Veranstaltung war Lindau das Ziel der Schiffe aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Wie die Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB) mitteilen, begrüßte Oberbürgermeisterin Dr. Claudia Alfons  die Fahrgäste in Lindau und übergab beim Kapitänsempfang den Schiffsführern Gastgeschenke. VSU-Vorsitzender Dr. Norbert Reuter bedankte sich im Namen der vier Schifffahrtsgesellschaften für den freundlichen Empfang in der bayerischen Stadt. Als Höhepunkt des Tages fuhren die Schiffe aufeinander zu und formten den Stern – es gab viel Applaus von den Fahrgästen auf den Schiffen. Anschließend reichten sich die Schiffsbesatzungen von Schiff zu Schiff die Hand und übergaben jeweils eine Flasche Sekt.

 


Sechs Schiffe der VSU bildeten den Stern vor Lindau: Die MS „Überlingen“, MS „Schwaben“, MS „Konstanz“ der Bodensee Schiffsbetriebe (BSB), die MS „Vorarlberg“ der Vorarlberg-Lines (VLB), die MS „St. Gallen“ der Schweizerischen Bodensee Schifffahrtsgesellschaft (SBS) und die MS „Schaffhausen“ der Schweizerischen Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein (URh). Foto:VSU

Die Schiffsbesatzungen reichen sich traditionell von Schiff zu Schiff die Hand und übergeben jeweils eine Flasche Sekt. Foto:VSU