IBN Logo

Boote und Rigg wurden ein Raub der Flammen

Schulungsbetrieb nicht betroffen

Radolfzell, 22.12.2021
IBN

Durch einen Brand in einer benachbarten Lagerhalle wurde die Werkstatt der Segelschule Iznang ein Raub der Flammen.

Das Gebäude auf dem Gelände der ehemaligen Ziegelei Rickelshausen zwischen Radolfzell und Moos ist wohl nicht mehr zu retten. Auch zwei in der Werkstatt untergebrachte private Motorboote sowie das Rigg eines traditionellen Zweimasters wurden ein Raub der Flammen.

Die Boote der Segelschule Iznang sowie der Segelschule Hemmenhofen überwintern in Zelten und auf dem angrenzenden Freigelände. „Die Zelte wurden durch Funkenflug leicht beschädigt, aber die Boote sind davon nicht betroffen,“ wie Inhaber Axel Gerlinger erleichtert erzählt. Der Schulungsbetrieb könne daher wie geplant im Frühling 2022 wieder starten.

Das Feuer habe sich, ausgehend von der Lagerhalle in der der Brand ausgebrochen war, durch das Dachgeschoss über mehrere Gebäudeteile ausgebreitet. Dadurch seien auch Räumlichkeiten, in denen es nicht gebrannt habe, durch den Wasserschaden in Mitleidenschaft gezogen worden. 

Betroffen sind, außer der Segelschule, noch weitere Gewerbebetriebe. Unter anderem sei laut Gerlinger auch ein Oldtimer in einem benachbarten KfZ-Betrieb verbrannt.


In diesem Lagerraum sei der Brand ausgebrauchen, so Gerlinger. Foto:M.Häßler

Das Feuer hat sich unter dem Dach über alle Gebäudeteile ausgebreitet. Foto:M.Häßler

Zwei Motorboote und das Rigg eines Zweimasters aus den fünfziger Jahren sind in der Werkstatt verbrannt. Foto:M.Häßler