IBN Logo

Franziska Fellmann (WYC) ist Deutsche Juniorenmeisterin im 470er Mixed

Friedrichshafen, 22.09.2021
IBN

Ihren ersten Titel in einer olympischen Disziplin hat Franziska Fellmann vom Württembergischen Yacht-Club (WYC) gewonnen: Die 18-Jährige gewann mit ihrem Berliner Vorschoter Dennis Rolle (20) die Junioren-Wertung bei der Deutschen Meisterschaft der 470er Mixed am Steinhuder Meer.

Als Mixed-Disziplin wird die 470er-Jolle künftig bei Olympia gesegelt. Entsprechend war die Meisterschaft für gemischte Teams ausgeschrieben, andere Mannschaften durften nur als „German Open“ mitsegeln, teilt der WYC mit. 22 Boote waren demnach  am Start und segelten bei anfangs mittleren, dann eher leichten Winden an zwei Tagen sechs Rennen. Dann war es vorbei mit dem Wind. „Der erste Tag war besser“, urteilte Franziska Fellmann. Mit drei vierten Plätzen im Gesamtfeld war sie immer am Spitzen-Trio dran. „Der zweite Tag war dann schwieriger, mit drehendem und auch nicht so konstantem Wind. Insgesamt war es sehr cool. Es waren tolle Leute da“, sagte sie und streckte ihre Fühler in die deutsche 470er-Spitze aus. 

Gesamtsieger und damit Deutsche Meister wurden Malte und Anastasiya Winkel (NRV Hamburg) klar vor Luise Wanser und Philipp Autenrieth (Hamburg/Augsburg). Rang drei belegten Uti und Frank Thieme aus Berlin. Alle drei Boote waren mit je einem Olympia-Teilnehmer besetzt: „Luise und Anastasiya waren Sechste in Tokio, Frank segelte auch schon mal bei Olympia“, so Fellmann. Sie freute sich aber, dass sie immer wieder an die erfahreneren Teams heran kam, auch wenn es am Ende jeweils nicht ganz reichte, die Top-Teams zu schlagen. Immerhin gewannen Fellmann/Rolle die Junioren-Wertung (U24) klar. 

Von Niedersachsen ist Franziska Fellmann gleich weiter an den Gardasee, wo Trainingsblöcke und die italienische Meisterschaft mit großer internationaler Beteiligung anstehen.

 

 


Franziska Fellmann vom Württembergischen Yacht-Club und Dennis Rolle (Berlin) gewannen die Junioren-Wertung der Deutschen Meisterschaft 2021 im 470er Mixed, einer 2024 olympischen Disziplin. Foto: Marek Chocian