IBN Logo

WYC-Crew will in Kiel Rang drei verteidigen

Kiel, 13.07.2021
IBN

Am kommenden Wochenende (16.-18.Juli) wird vor Kiel-Schilksee der dritte "Spieltag" der Ersten Segel-Bundesliga stattfinden. Der Württembergische Yacht-Club (WYC) steht nach einem neunten Platz beim letzten "Spieltag" in Hamburg auf Rang drei in der Gesamtwertung. Diesen auf der Ostsee zu verteidigen, sei die Crew um Conrad Rebholz fest entschlossen, teilt der Club mit.

Die WYC-Crew sei vor rund zehn Tagen beim zweiten „Spieltag“ gerade richtig gut in Schwung gekommen - als Flaute in Hamburg die Fortsetzung des Events ausbremste. Nur auf einer Position wird die Mannschaft diesmal verändert. Für Yannick Hafner, der dieses Jahr schon zwei Mal im Liga-Team segelte, wird in Kiel Lukas Ammon dabei sein. „Lukas ist ja letztes Jahr schon vor Kiel auf der Taktiker-Position gesegelt“, erläutert Rebholz. „Für Kiel sind wir so auch gewichts- und kraftmäßig gut aufgestellt“, sagt der Steuermann. „Schon in Hamburg waren wir mit gutem Gewicht sehr schnell, hatten aber auch bei leichten Winden kein Problem mit dem Speed.“ 

 „An den Schwung aus Hamburg wollen wir anknüpfen“, hat der 29-Jährige klare Vorstellungen. Am Mittwoch werde das Team nach Kiel fahren und am Donnerstag noch einen Trainingstag einlegen, teilt der WYC weiter mit. Team-Manager Klaus Diesch ist zuversichtlich: „Die Crew ist gut für Kiel aufgestellt und routiniert.“

Gastgeber im Kieler Olympiahafen Schilksee sind drei dort ansässige Vereine. Die ersten Wettfahrten sind ab Freitagmittag geplant. Für Samstag und Sonntag ist diesmal wieder eine Live-Übertragung (Streaming) unter www.deutsche-segelbundesliga.de angekündigt.

 


beim dritten ‚„Spieltag“ der Segel-Bundesliga in Kiel werden Conrad Rebholz (2.v.l.), Felix Diesch (l.) Jakob Gruber (3.v.l.) und Lukas Ammon (nicht auf diesem Bild) an den Start gehen. Foto:Foto: L. Wehrmann DSBL