IBN Logo

Keine weitere Person auf Unglücks-Motorboot

Suchaktion abgebrochen

Radolfzell, 13.07.2021
Michael Häßler

Laut Auskunft der Polizei sei keine weitere Person auf dem Motorboot gewesen, das gestern nachmittag auf dem Zellersee verunglückt ist.

Die aufwändige Suchaktion wurde abgebrochen, nachdem von Schweizer Behörden die definitve Auskunft kam, dass die Frau allein an Bord gewesen sei. Der Hinweis auf eine weitere Person sei von der verletzten Schiffsführerin selbst gekommen, wie die Polizei mitteilt. Es handelte sich dabei offenbar um eine Falschwahrnehmung aufgrund der erlittenen, erheblichen Verletzungen. 

Einer der beiden Berufsfischer, die das Boot stoppten und die an Kopf und Oberkörper schwer verletzte Frau in den Hafen des YC Radolfzell brachten teilte mit, dass auch ein Schlauchboot und ein Segler an der Bergung beteiligt gewesen waren.