IBN Logo

Dilger bedankt sich bei den Unterstützern

Aquakultur scheinbar vorerst vom Tisch

Meersburg, 29.04.2021
IBN

Mit der Felchenzucht im Überlinger See scheint jetzt ein Thema „vom Tisch“, das nicht nur die Berufsfischer, sondern auch die Wassersportverbände in den letzten Jahren intensiv beschäftigt hat.

Elke Dilger, Berufsfischerin aus Meersburg und „öffentliches Gesicht“ des traditionellen Berufsstandes am Bodensee, bedankt sich in ihrem Schreiben bei allen Unterstützern, auch bei den Angelfischern und Wassersportlern, die beispielsweise am Schiffskorso im Konstanzer Trichter teilgenommen haben.

Mit dem, zumindest vorläufigen Aus für die Aquakultur sei das Problem des Fischbestands im See aber noch nicht gelöst. Dilger sieht daher Bedarf für weitere Forschungen, wie der Fischbestand gefördert werden kann. Es ginge um ein Nahrungsmittel, das tierfreundlich und natürlich heranwachsen könne.