IBN Logo

Seglerverband vertagt Entscheidung über App

Radolfzell, 26.04.2021
Michael Häßler

Der Bodensee Seglerverband vertagt seine Entscheidung, eine Gastplatzreservierungsapp zu empfehlen, auf den nächsten Bodensee Seglertag.

Darüber soll bei der virtuellen Mitgliederversammlung am siebten Mai keine Abstimmung getroffen werden, wie der Vorstand mitteilt. „Wir hatten zuviel Fahrt, wir waren zu früh an der Linie und haben einen klassischen Fehlstart hingelegt...“ schreibt die Geschäftsstelle des Verbands in ihrer heutigen mail.

Das Mandat der Mitglieder beim Seglertag 2019 bezog sich auf die Prüfung, wie eine anonyme oder gesicherte Datenbankstruktur geschaffen werden könnte, auf die verschiedene App-Betreiber zugreifen könnten. Damit wollte man die Daten der Mitglieder vor dem externen Zugriff privatwirtschaftlicher Firmen schützen.

Kurz darauf wurde vom Vorstand eine Zusammenarbeit ausschließlich mit dem Schweizer App-Anbieter Boatpark präferiert. Dass die Entscheidung und vor allem die Hintergründe dafür nicht öffentlich gemacht wurden, war sicherlich ein entscheidender Fehler. 

Dann trat Pompomela als weiterer Anbieter vom Bodensee auf den Plan und zuletzt auch My Sea, ein Dienstleister aus Langenargen. 

Die übrigen Tagesordnungspunkte der Mitgliederversammlung bleiben unberührt.