IBN Logo

Spannendes Finale am Mattsee erwartet

Bregenz/ Hard, 08.10.2020
IBN

Mit zwei fulminanten Gesamtsiegen bei den ersten beiden Tourstopps der Österreichischen Segelbundesliga machte der Yacht Club Hard (YCH) schnell klar, dass auch in der turbulenten Corona-Segelsaison 2020 mit ihm zu rechnen ist. Beim letzten Event am Attersee wurde es dann aber wieder spannend, denn die Mannschaft kam in der Gesamtwertung nur auf den sechsten Platz und rutschte in der Gesamtwertung auf den zweiten Platz. Für den Showdown am Attersee ist nun alles angerichtet, berichtet Michael Sagmeister, Pressereferent des Vorarlberger Landes-Segel-Verbandes.

Vor wenigen Tagen haben im Union Yacht Club Attersee die beiden neuen Vizeeuropameister Benjamin Bildstein und David Hussl noch ihre Silbermedaille entgegengenommen. Am Wochenende findet das Finale der Österreichischen Segelbundesliga am benachbarten Mattsee statt. Das erfolgsverwöhnte Team des YCH musste zuletzt etwas Federn lassen und kam am Event am Attersee nur auf den sechsten Platz. Damit rutschte das Team in der Gesamtwertung auf den zweiten Platz ab. Wenn man bedenkt, dass die ersten vier Teams in der Gesamtwertung sich bei den Qualifikationsregatten für die Sailing Champions League messen dürfen, könnte man sich fast schon zurücklehnen, kommentiert Sagmeister die letzten Events. Der "fulminante und absolut verdiente" Gesamtsieg im letzten Jahr und die bei den ersten beiden Events gezeigte Konstanz lasse einem nach "höheren Sphären streben". Für den Zuschauer bringe es vor allem wieder etwas Spannung, so Sagmeister. 

Das Team vom YCH mit Steuermann Michael Thaler hat seinen Bruder Oliver, Philipp Ober und den Routinier Manuel Quendler an Bord. Das Ziel ist klar: „Wir hatten beim letzten Event am Attersee irgendwie den Wurm drin und mussten dann etwas zurückstecken. Unser Ziel ist klar, wir wollen gut und taktisch klug segeln und möglichst wieder den Gesamtsieg holen! Wir haben ein Top-Team an Bord und freuen uns auf ein letztes spannendes Event“, gibt Steuermann Michael Thaler den Takt für das Wochenende vor.  

Auch der Yacht Club Bregenz möchte beim letzten regulären Event wieder angreifen und vor allem auch die Relegation verhindern. "Dazu fährt man die großen Kaliber auf." kommentiert Sagmeister das Vorgehen. Neben Steuermann Max Trippolt und Taktiker Hanno Sohm, welche beide die Bundesliga schon gewonnen haben und auch international beachtliche Ergebnis eingefahren haben, werden die beiden Brüder Tobias und Sebastian Smodics mit an Bord sein.

Das Finale der Österreichischen Segelbundesliga verspricht also einiges an Spannung.

 


Das Team des YC Hard kämpft am Wochenende um den zweiten Gesamtsieg in der Österreichischen Segelbundesliga. Foto:SBL/Wolfgang Schreder