IBN Logo

Zusätzliches Sperrgebiet durch Seepumpwerk

Bodensee Wasserversorgung will erweitern

Sipplingen, 17.07.2020
IBN

Unter dem Begriff „Zukunftsquelle“ plant die Bodensee Wasserversorgung (BWV) eine Erweiterung und eine Modernisierung der bisherigen Anlagen.

Dabei soll ein neues Wasserschutzgebiet mit Saugstation vor dem „Pfaffental“ zwischen Ludwigshafen und Sipplingen ausgewiesen werden. Dieses soll, ebenso wie das bereits bestehende Gebiet zwischen Sipplingen und Überlingen, für die Schifffahrt als Sperrgebiet ausgewiesen werden.

Inwieweit die erweiterte Förderkapazität den Pegelstand beeinflußt, kann derzeit nicht gesagt werden. Die BWV verweist auf eine bisher existierende Obergrenze bei der wasserrechtlichen Genehmigung. Dass diese nach der Erweiterung noch Bestand haben wird, erscheint eher unrealistisch, weil die BWV nach eigenen Angaben bereits an der Obergrenze fördert. 

Als Grund für die Maßnahmen wird die fortschreitende Urbanisierung, der Klimawandel und die Quaggamuschel genannt.

Heute, 17. Juli von 16 bis 19 Uhr, sowie morgen, 18. Juli von 10.00 bis 13 Uhr informiert die Bodenseewasserversorgung die Öffentlichkeit mit einer Ausstellung auf dem Gelände in Süßenmühle.