IBN Logo

Leinen los für die Interboot

Friedrichshafen, 26.06.2020
IBN

Die Veranstalter teilen mit, dass die Interboot, wie vorgesehen, vom 19. bis 27. September 2020 stattfinden wird. Sie machen aber deutlich, dass es „keine Interboot in ihrem gewohnten Format und in ihrer gewohnten Dimension geben kann.“

„Wir sprechen von einer Veranstaltung, die aufgrund der Umstände und der Hygieneregeln eine Spezial-Ausgabe sein wird“, betont Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen und Projektleiter Dirk Kreidenweiß appelliert daran, die Erwartungshaltung neu zu justieren: „Die Messe wird sich anders anfühlen und sich auch komprimierter darstellen. Die Pläne sehen eine großzügigere Standplatzierung, breitere Gänge und eine neue Produktkonfiguration vor. Eintrittskarten können ausschließlich digital erworben werden und sind pro Tag limitiert.“

Die 59. Ausgabe werde sozusagen eine „Special-Edition“ mit einem klaren Fokus auf die Themen Kaufen, Verkaufen und Know-how Transfer. Das Rahmenprogramm sei  konsequent auf die Vermittlung von Fachwissen ausgerichtet, zusätzlich würden die Expertenforen ins Netz gestreamt. Die aktiven Mitmachangebote seien reduziert, der Interboot Hafen am Bodensee und die Wassersport-Arena am Messegelände können nicht in Betrieb genommen werden. 

Nach der Absage-Welle wegen der Corona-Pandemie ist die Messe am Bodensee eine der ersten großen Wassersportmessen in Europa. Die Wassersportfamilie komme nicht nur erstmalig wieder so richtig zusammen, sondern sie werde auch ordentlich von der Senkung der Mehrwertsteuer profitieren, versprechen die Veranstalter. Vor allem hochwertige Produktgruppen werden demnach auf der Messe deutlich günstiger zu erwerben sein.

www.interboot.de

 


Die Interboot wird in veränderter Form auch 2020 stattfinden. Foto:Interboot Friedrichshafen