IBN Logo

Bildstein/ Hussl behaupten bei der WM Rang zwei

Geelong, 12.02.2020
IBN

Am dritten Tag der Weltmeisterschaften vor Geelong/Australien zeigten Benjamin Bildstein und David Hussl wieder sehr starke Leistungen. Das Duo vom Yacht Club Bregenz verbuchte erneut drei Top-3-Ergebnisse und behauptete den zweiten Platz im 49er-Zwischenklassement.
Am Mittwoch wurde die Qualifikation bei den Weltmeisterschaften in allen drei Klassen abgeschlossen. Wie die österreichische Sportnachrichtenagentur Profssnewsroom mitteilt,  konnten Benjamin Bildstein und David Hussl an die dienstags gezeigten Leistungen anschließen und verbuchten mit den Plätzen 3 und zweimal 2 erneut Top-Ergebnisse.
„Es war fehlerfrei, wir waren strategisch und taktisch am Punkt. Es ist schön zu sehen, dass wir im olympischen Jahr ganz vorne mitfahren können. Und das obwohl wir keine spezifische Vorbereitung auf die Regatta hatten und nicht mit dem allerbesten Material am Start sind“, freut sich Steuermann Bildstein.
Das Duo vom Yacht Club Bregenz geht am Donnerstag an zweiter Stelle hinter den fünffachen Weltmeistern Peter Burling und Blair Tuke aus Neuseeland in die Goldflotte. Die aktuell besten sechs Teams im Zwischenklassement waren auch bei der vergangenen WM vor Auckland/Neuseeland allesamt in den Top-8. „Es wird sehr schwierig werden. Die WM-Goldflotte ist ein eigenes Kaliber, alle guten Boote kommen zusammen. Wir wollen weiterhin sauber segeln“, blickt der Tiroler Vorschoter Hussl auf die nächste Aufgabe.

Team Bildstein/ Hussl unter Gennaker Foto:Sailing Energy

Team Bildstein/ Hussl am Wind Foto:Sailing Energy

Team Bildstein/ Hussl an der Wendeboje Foto:Adam Mustill