Gefahren auf dem Eis

Eisfläche

Friedrichshafen, 07.02.2012 von IBN

Ausgedehnte Eisflächen laden im Moment bei strahlendem Sonnenschein zwischen Rotachmündung und Eriskircher Ried zum Schlittschuhlaufen ein. An Eisgefahren denkt hier wohl niemand, denn wenn es kracht, steht man hier nur bis zu den Knöcheln im Wasser.

15 cm muß das Eis mindestens dick sein, wo das Wasser tiefer ist. Allgemein gilt: Je dunkler das Eis, desto dünner. „Ausprobieren“ funktioniert nicht, denn dieser Versuch kann tödlich enden. Daß das Wasser recht kalt ist, leuchtet jedem ein, doch warum ist das so gefährlich? Wasser leitet Wärme etwa 25 mal besser als Luft, d.h. es leitet auch die Körperwärme etwa 25 mal schneller aus dem Körper, als das an der Luft der Fall wäre. Der Körper steuert dem zwar entgegen, indem die Gefäße der Extremitäten sich verengen, um die Wärme im Körperkern zu halten. Und wer schnell wieder auf’s Trockene kommt, sei es aus eigener Kraft oder mit fremder Hilfe, kommt meist mit einer Unterkühlung davon. Bei einem Eisunfall zählt also für die Retter der DLRG jede Sekunde, in der der Körper weiter auskühlt. Die eisige Kälte des Wassers verursacht zudem starke Schmerzen und lähmt die Gliedmaßen in wenigen Minuten.

Eislaufen

Ich habe uns auf dem Bild im Hintergrund erkannt, beim Eishockey. Ich erinnere mich, daß Leute von der DLRG auch an diesem Tag da waren. Das ihr bei der Kälte eure Freizeit damit verbringt, um für die Sicherheit von den Leuten auf dem Eis zu sorgen, finde ich klasse. Danke!
Stefan Breuninger am 11.02.2012 19:42:01
Kommentare dieses Artikels als Feed

Optionen

Bilder (1)

Weitere Infos

http://friedrichshafen.dlrg.de

Schlagworte

Mehr zum Thema

20 Jahre Hafenneubau des WYC

Friedrichshafen, 12.05.2012

Artikel lesen

20 400 Besucher bei Aqua-Fisch 2012

Friedrichshafen, 12.03.2012

Lesen

Dicke Eisschicht in den Häfen

Friedrichshafen, 06.02.2012

Artikel lesen

Kriegsmunition geborgen

Friedrichshafen, 11.01.2012

Lesen

Boote beschädigt

Friedrichshafen, 03.01.2012

Lesen

Sturmschäden im Bodenseekreis

Friedrichshafen, 15.12.2011

Lesen

Bootsbrand im Winterlager

Friedrichshafen, 29.11.2011

Lesen