Keel Walker

Hugo Boss

02.02.2012

Alex Thomson, der brtische Skipper der "HUGO BOSS" ist der Keel Walker und hat sichtlich viel Spass dabei.

Siehe das Video.

GRÖSSTE HERAUSFORDERUNG FÜR DEN SKIPPER:
Um den Kiel aus dem Wasser heben und über Wasser halten zu können,
muss man äußerst präzise segeln und das Boot in- und auswendig
kennen.
Von seiner Position am Steuer aus kann Ross weder Alex noch das Jetboot
sehen  er muss sich also ganz auf die Informationen verlassen, die
der “Späher³ liefert.

DIE GRÖSSTEN GEFAHREN:
- Das Boot fällt auf Alex, das Jetboot und dessen Fahrer.
- Der Wind ist unberechenbar; wenn er plötzlich zunimmt oder nachlässt,
hat dies unmittelbare Auswirkung auf die Richtung und Geschwindigkeit
des Boots.
- Der Kiel trifft Alex  4 Tonnen Blei, die sich mit 10 mph Geschwindigkeit
bewegen  das ist, als würde sich ein Elefant auf einen stürzen!

Optionen

Bilder (1)

Downloads


Weitere Infos

KEEL WALKER: Alex Thomson YACHT-SKIPPER: Ross Daniel YACHT: IMOCA 60 “HUGO BOSS³, Designer Finot-Conq ZUSAMMENGERECHNETE SEGELERFAHRUNG DER CREW: 45 Jahre GEWICHT DER YACHT: 8,2 Tonnen GEWICHT DES KIELS: 4 Tonnen LEISTUNG DES JETBOOT-MOTORS: 225 PS ERFORDERLICHE WINDGESCHWINDIGKEIT: 17 19 Knoten ERFORDERLICHER SEEGANG: leicht bewegt (Wellenhöhe 0,5 1,25 Meter) ERFORDERLICHE SEGELGESCHWINDIGKEIT: 9 Knoten SEGELWINKEL DER YACHT, UM DEN KIEL AUS DEM WASSER ZU HEBEN: 45 MAXIMALWINKEL DER YACHT: 70° MAXIMALE SEGELZEIT MIT KIEL ÜBER DEM WASSER: 45 60 Sekunden

Schlagworte

Mehr zum Thema